NIKE INC, US6541061031

NÜRNBERG - Zufriedene Gesichter bei der deutschen Sportartikel-Branche kurz vor Jahresende: Die Umsätze von Handel und Hersteller haben sich im Jahr von Olympischen Sommerspielen und Fußball-Europameisterschaft zufriedenstellend bis gut entwickelt.

16.12.2016 - 08:09:24

Sportartikel-Branche im Fußball-EM-Jahr 2016 mit Geschäften zufrieden. Das berichteten Branchenvertreter der Deutschen Presse-Agentur. Die beiden großen Einkaufsverbände Intersport und Sport2000 mit zusammen knapp 2000 Händlern rechnen für das Jahr 2016 mit einem Umsatzplus von rund zwei Prozent - ein gutes Weihnachtsgeschäft vorausgesetzt.

Als Umsatzlokomotive hat sich den Branchenexperten zufolge vor allem die Fußball-EM entwickelt. Allein Intersport hat nach Angaben von Sprecher Michael Steinhauser im abgelaufenen Jahr 330 000 Trikots der Deutschen Fußballnationalmannschaft verkauft. Der Intersport-Umsatz im Teamsport-Bereich sei bis Ende November um 15 Prozent gewachsen.

Die Branche hofft nun auf einen schneereichen Winter. Der sei notwendig, um das zunehmend schwierige Wintersportgeschäft zu beleben. Damit es sich für die Kunden "nach Winter anfühlt", sollte allerdings Schnee bis in die tieferen Lagen fallen, betont die Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Sportartikelindustrie (BSI), Nicole Espey. Nach zuletzt vier milden Wintern in Folge hoffe die Branche endlich wieder auf stärkere Umsätze mit Ski- und Snowboard-Ausrüstungen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!