Produktion, Absatz

NÜRNBERG - Der Versicherungskonzern Ergo will künftig bei seiner Tochter Ergo Direkt in Nürnberg seine bundesweiten Online-Aktivitäten bündeln.

16.02.2017 - 12:13:24

Ergo bündelt in Nürnberg Online-Aktivitäten - Abbau bei Ergo Direkt. Der Standort mit rund 1700 Mitarbeitern solle in den kommenden beiden Jahren zu einem "Kompetenz-Zentrum Online" umgebaut werden, teilte ein Ergo-Sprecher am Donnerstag mit. Verbunden seien mit dem Umbau allerdings Einschnitte im Vertrieb: Der bisher bei Ergo Direkt angesiedelte Verkauf von Lebens- und Unfallversicherungen entfalle fortan. Unter dem Strich fielen damit 50 Stellen weg, erläuterte ein Ergo-Sprecher. Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" (Donnerstag) darüber berichtet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nestle setzt sich höhere Margenziele. Wie der Schweizer Konzern am Dienstag mitteilte, soll die Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von den 16 Prozent des Vorjahres bis 2020 auf 17,5 bis 18,5 Prozent steigen. Der Umsatz soll im gleichen Zeitraum organisch im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen. VEVEY - Der von Investorenseite unter Druck geratene Lebensmittelriese Nestle will künftig profitabler werden. (Boerse, 26.09.2017 - 09:20) weiterlesen...

'HB': Siemens könnte aus Elektromotorenbau für Autos 2021 aussteigen. In dem Fall könnte Valeo ab Dezember 2021 eine Kaufoption auf die Hälfte der Anteile am Joint Venture ausüben. Sprecher der beiden Unternehmen wollten der Zeitung die Informationen nicht bestätigen, von Siemens hieß es aber, Valeo Siemens habe sich stark entwickelt. DÜSSELDORF - Der Industriekonzern Siemens gegründete Gemeinschaftsunternehmen gesichert, berichtete das "Handelsblatt" ("HB"/Dienstag) unter Berufung auf französische Industriekreise. (Boerse, 26.09.2017 - 08:18) weiterlesen...

OVG entscheidet über Kohlekraftwerk in Stade. Sie befürchten Folgen, dass das Kraftwerk negative Folgen für das Klima und die Gesundheit der Bürger haben könnte. Das Verfahren beginnt am Dienstag (9.30 Uhr) vor dem niedersächsischen Oberverwaltungsgericht in Lüneburg, möglicherweise wird es am Mittwoch fortgesetzt. LÜNEBURG - Gegen den Bau eines Kohlekraftwerkes in Stade klagen der Naturschutzverband BUND sowie eine Anwohnerin. (Boerse, 26.09.2017 - 05:43) weiterlesen...

Verkehrsclub: Jamaika-Koalition bietet 'Chance' für Autoindustrie. "Ich sehe Jamaika als Chance, wenn man den Klimaschutz mit alternativen Antrieben als Chance begreift", sagte VCD-Verkehrsexperte Gerd Lottsiepen der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Das hängt aber ganz wesentlich von der FDP ab. BERLIN - Eine mögliche Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen bietet nach Ansicht des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) Möglichkeiten für die Autoindustrie. (Boerse, 26.09.2017 - 05:43) weiterlesen...

Air Berlin sieht Flugbetrieb in den nächsten Wochen gesichert. BERLIN/DÜSSSELDORF - Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin verspricht ihren Kunden einen sicheren Flugbetrieb mindestens bis Ende Oktober. "Wir sind sicher, dass wir den Flugbetrieb in den nächsten Wochen aufrechterhalten können", sagte Vorstandschef Thomas Winkelmann am Montag in Berlin mit Blick auf die Zeit bis zum Beginn des Winterflugplans am 28. Oktober. Bis zum 12. Oktober soll der Verkauf großer Teile der Airline perfekt sein. Dann könne er auch für die mittlere Zukunft eine Buchung empfehlen, sagte Winkelmann. Air Berlin sieht Flugbetrieb in den nächsten Wochen gesichert (Boerse, 25.09.2017 - 19:49) weiterlesen...

Erfurter Softwarefirma Ibykus erhält großen Auftrag. Es gehe dabei um Programme und IT-Systeme für die Agrarförderung in Hessen, teilte die Ibykus AG am Montag mit. Der Vorstand sprach vom bisher größten Auftrag in der Firmengeschichte. Er habe eine Laufzeit von vier Jahren. ERFURT - Einen Auftrag über 70 Millionen Euro hat das Erfurter Software-Unternehmen Ibykus AG von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) erhalten. (Boerse, 25.09.2017 - 19:15) weiterlesen...