Deutschland, Branchen

Noch eine Geduldsprobe für die Kaiser's-Tengelmann-Beschäftigten

01.12.2016 - 18:33:23

Noch eine Geduldsprobe für die Kaiser's-Tengelmann-Beschäftigten. MÜLHEIM/BERLIN - Die rund 15 000 Beschäftigten von Kaiser's Tengelmann werden am Freitag noch einmal gebannt auf Neuigkeiten aus den Zentralen von Edeka und Rewe warten. Nach den vor zwei Wochen im Beisein von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) getroffenen Absprachen sollten sich die Rivalen bis zum 2. Dezember auf einen unterschriftsreifen Vertrag über die Aufteilung der Supermarktkette verständigen. Über die entscheidenden Punkte - wie die Aufteilung der Filialen und den Kaufpreis - hatten sich Edeka und Rewe bereits vor einigen Wochen geeinigt.

Edeka hatte die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann eigentlich komplett übernehmen wollen und dafür auch eine Ministererlaubnis erhalten. Doch Rewe gelang es mit rechtlichen Schritten, den Vollzug der Ausnahmeregelung zu stoppen. Inzwischen haben sich die Konkurrenten auf eine Aufteilung der Supermarktkette geeinigt. Rewe erhält dabei ein großes Filialpaket vor allem in Berlin.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Massive Kritik an Trumps Steuerplänen - 'zu schön um wahr zu sein'. Tag im Amt massive Steuererleichterungen versprochen. Demnach sollen die Steuern für Unternehmen von derzeit bis zu 35 Prozent auf maximal 15 Prozent sinken. Auch für Privatleute sollen massive Nachlässe wirksam werden. Die Steuererklärung von Privatpersonen soll dann auf "eine größere Postkarte" passen. Ein auf den Steuersenkungen basierendes Wirtschaftswachstum solle die Mindereinnahmen des Staates ausgleichen, kündigten Finanzminister Steven Mnuchin und Trumps Wirtschaftsberater Gary Cohn am Mittwoch (Ortszeit) im Weißen Haus an. Ziel sei es, die Wirtschaft anzukurbeln und Jobs zu schaffen. WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat den Amerikanern kurz vor seinem 100. (Wirtschaft, 27.04.2017 - 16:53) weiterlesen...

Großmolkerei Omira in Gesprächen mit möglichem Partner. "Wir stehen in weit fortgeschrittenen Gesprächen und gehen davon aus, diese im Mai abzuschließen", teilte das Unternehmen aus Ravensburg am Donnerstag mit. Zentrale Punkte der Gespräche seien etwa die Sicherung eines überdurchschnittlichen Milchgeldes für die Omira-Landwirte und der Zugang zu internationalen Märkten. Den Namen des möglichen Partners nannte Omira allerdings nicht - es sei Vertraulichkeit vereinbart worden. Über die Verhandlungen hatte zuerst der SWR berichtet. RAVENSBURG - Die Großmolkerei Omira verhandelt derzeit mit einem möglichen Partner. (Boerse, 27.04.2017 - 16:53) weiterlesen...

Trump und Brexit trüben Konsumlaune der Deutschen nicht. Die Haushalte hätten dank der im Vormonat nicht so starken Teuerungsrate mehr Geld für größere Anschaffungen, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK am Donnerstag mit. Zudem machten sich die wenigsten Bürger Sorgen um ihren Arbeitsplatz. Vielmehr seien sie überzeugt, dass die Wirtschaft weiter im Aufwind ist. NÜRNBERG - Die im März zeitweise wieder gesunkene Inflation hat die Deutschen im April stärker in Konsumlaune versetzt. (Wirtschaft, 27.04.2017 - 16:51) weiterlesen...

Athen: Baldige Einigung mit Gläubigern möglich. Die Verhandlungen könnten bis Anfang kommender Woche abgeschlossen werden, hieß es am Donnerstag aus Regierungskreisen. Fast zeitgleich kündigten die beiden größten Gewerkschaften des Landes umfangreiche Streiks gegen die mit dieser möglichen Einigung zusammenhängenden Sparmaßnahmen an. ATHEN - Die internationalen Institutionen und Griechenland könnten sich nach Einschätzung der Regierung in Athen in Kürze über die Umsetzung weiterer Reformschritte einigen. (Wirtschaft, 27.04.2017 - 16:51) weiterlesen...

Erfolgreicher Abschluss der Barkapitalerhöhung. Erfolgreicher Abschluss der Barkapitalerhöhung Erfolgreicher Abschluss der Barkapitalerhöhung (Boerse, 27.04.2017 - 16:47) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Schärfere Waffen im Kampf gegen Steuerbetrug über Briefkastenfirmen (Dritter Satz im ersten Absatz sprachlich angepasst) (Wirtschaft, 27.04.2017 - 16:30) weiterlesen...