ARTEC TECHNOLOGIES AG, DE0005209589

^

19.06.2017 - 15:48:24

Original-Research: artec technologies AG : Kaufen

Original-Research: artec technologies AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu artec technologies AG

Unternehmen: artec technologies AG

ISIN: DE0005209589

Anlass der Studie: Researchstudie (Anno)

Empfehlung: Kaufen

Kursziel: 6,45 Euro

Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2018

Letzte Ratingänderung:

Analyst: Felix Gode CFA, Marcel Goldmann

Aufbau des Cloud-Geschäfts eröffnet hohes Wachstumspotenzial; Umsatz- und

Ergebnis jedoch zunächst belastet; Mittelfristig deutliche Skaleneffekte zu

erwarten

Die artec technologies AG hat im GJ 2016 begonnen das Geschäftsmodell zu

erweitern. Im ersten Schritt wurden die beiden Softwareplattformen für die

Videoüberwachung (MULTIEYE) und den Broadcast-Bereich (XENTAURIX) auf den

neusten technologischen Stand gebracht. Im laufenden Jahr wird für

XENTAURIX eine Cloud-Lösung aufgebaut. Diese soll in Zukunft das

Projektgeschäft ergänzen und aufgrund der Skalierbarkeit zum Ertragsmotor

werden.

Im GJ 2016 erzielte artec Umsatzerlöse in Höhe von 2,47 Mio. EUR und damit

28,7% weniger als im Vorjahr. Diese Entwicklung war vor allem auf gebundene

Mitarbeiterkapazitäten für die Weiterentwicklung der Software und

Technologieplattformen zurückzuführen, jedoch sollten die Anstrengungen das

Unternehmen in eine aussichtsreiche Position für die kommenden Jahre

gebracht haben.

Aufgrund der beschriebenen Fokussierung auf die technologische Entwicklung

lag auch das operative Ergebnis deutlich unter dem Vorjahreswert. So betrug

das EBITDA -0,11 Mio. EUR nach 1,03 Mio. EUR im Vorjahr.

Einhergehend mit dem erfolgreichen Aufbau des Cloud-Geschäfts, wo bereits

ein wichtiger internationaler Referenzkunde gewonnen werden konnte, spricht

artec heute nicht nur einen viel größeren Kundenkreis an. Vielmehr wird

sich das Geschäftsmodell verändern. Dies eröffnet zusätzliches

Umsatzpotenzial. Mit zunehmendem Anteil des Cloud-Geschäfts werden die

Umsatzerlöse stabiler und planbarer, was die Umsatzvolatilität in Zukunft

senken dürfte. Auch die wiederkehrenden Wartungs- und Serviceerträge

dürften mit steigender Anzahl an realisierten Projekten eine zunehmende

Rolle spielen.

Das GJ 2017 sollte ein Übergangsjahr sein. Vor dem Hintergrund des Aufbaus

des Cloud-Geschäfts erwarten wir eine flache Umsatzentwicklung gegenüber

2016. Das EBITDA sollte leicht negativ sein.

Im Jahr 2018 sollte dann der Turnaround gelingen. Insbesondere die hohe

Skalierbarkeit der Cloud-Sparte sollte sich in den kommenden Jahren

bemerkbar machen, so dass wir mit einem EBITDA von 0,41 Mio. EUR für 2018

und 1,53 Mio. EUR für 2019 rechnen - Tendenz weiter steigend.

Hinsichtlich der erwarteten EBITDA-Marge von über 30% haben wir unsere

grundsätzliche Erwartungshaltung die Rentabilität der artec betreffend

unverändert belassen. Weiterhin messen wir der XENTAURIX-Technologie ein

hohes Potenzial bei, das über die kommenden Jahre gehoben werden kann.

Durch die Weiterentwicklung der Lösung hat sich zunächst eine Verschiebung

der Materialisierung ergeben. Dies ist jedoch als positiv einzustufen, da

die Weiterentwicklung die Alleinstellung und technologische

Marktführerschaft des Unternehmens nochmals gefestigt haben dürfte.

Auf Basis der angepassten Prognosen für die GJ 2017-2019 haben wir unser

Kursziel für die artec technologies AG von zuvor 8,20 EUR auf 6,45 EUR

gesenkt. Auf Basis des aktuellen Kursniveaus ergeben sich daraus

unverändert ein hohes Kurspotenzial und damit weiterhin das Rating KAUFEN.

Das laufende Geschäftsjahr sollte durch den Aufbau des Cloud-Geschäfts die

Grundlage für ein dynamisches Umsatzwachstum ab 2018 bilden. Mittel- und

langfristig sind wir davon überzeugt, dass die artec technologies AG

deutlich höhere Rentabilitätsniveaus erreichen kann.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/15323.pdf

Kontakt für Rückfragen

Jörg Grunwald

Vorstand

GBC AG

Halderstraße 27

86150 Augsburg

0821 / 241133 0

research@gbc-ag.de

++++++++++++++++

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,5b,6a,10,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:

http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm

+++++++++++++++

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de