MPH Mittelständische Pharma Holding AG, DE000A0L1H32

^

20.03.2017 - 14:48:24

Original-Research: MPH Mittelständische Pharma Holding AG : Kaufen

Original-Research: MPH Mittelständische Pharma Holding AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu MPH Mittelständische Pharma Holding AG

Unternehmen: MPH Mittelständische Pharma Holding AG

ISIN: DE000A0L1H32

Anlass der Studie: Research Comment

Empfehlung: Kaufen

Kursziel: 5,00 Euro

Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2017

Letzte Ratingänderung:

Analyst: Cosmin Filker

Hohes Ergebnisniveau setzt sich fort; Rating und Kursziel bestätigt

Gemäß vorläufigem Ergebnis hat die MPH Mittelständische Pharma Holding AG

(MPH AG) in 2016 einen IFRS-Jahresüberschuss in Höhe von 81,45 Mio. EUR

(VJ: 84,10 Mio. EUR) erzielt. Dabei entspricht der überwiegende Teil des

Jahresergebnisses der Wertentwicklung der drei wichtigsten

Beteiligungsgesellschaften HAEMATO AG, CR Capital Real Estate AG und M1

Kliniken AG. Gemäß der Bilanzierung nach IFRS 10 werden die an der

Frankfurter Börse notierten wichtigsten Beteiligungen als

Finanzanlagevermögen bilanziert und daher die Änderung des Börsenwertes

oder die Dividendenzahlungen im Finanzergebnis erfasst.

Unserer Ansicht nach dürfte der Hauptergebnistreiber die M1 Kliniken AG

gewesen sein, dessen Aktienkurs sich innerhalb des vergangenen

Geschäftsjahres nahezu verdoppelt hatte. Gemäß unseren letzten

Erkenntnissen belief sich die Beteiligungsquote an der M1 Kliniken AG auf

rund 85 %, so dass wir von einem Finanzergebnisbeitrag für die MPH AG

(Kursentwicklung + Dividende) in Höhe von rund 70 Mio. EUR ausgehen. Dabei

dürfte die M1 Kliniken AG, als Betreiber von medizinischen Fachzentren für

ästhetische und plastische Chirurgie, aufbauend auf einer gestiegenen

Anzahl an Behandlungen, in 2016 eine besonders dynamische operative

Entwicklung erreicht haben. Am 31.03.2017 wird die M1 AG die vorläufigen

Zahlen für 2016 veröffentlichen.

Ebenfalls einen nennenswerten Ergebnisbeitrag dürfte die auf

Parallelimporte und Generika spezialisierte HAEMATO AG geleistet haben.

Gemäß vorläufigen Zahlen 2016 erreichte diese Beteiligung ein

Umsatzwachstum in Höhe von 20,0 % auf 275,6 Mio. EUR (VJ: 229,7 Mio. EUR)

sowie nahezu eine Verdoppelung des Jahresüberschusses auf 10,7 Mio. EUR

(VJ: 5,5 Mio. EUR), was in beiden Fällen neuen Rekordwerten entspricht.

Ebenso positiv entwickelte sich die Marktkapitalisierung, mit einem Anstieg

in Höhe von ca. 32 Mio. EUR, wobei hier die MPH AG bei einer

Beteiligungsquote von ca. 50 % einen Ergebnisbeitrag in Höhe von ca. 19,0

Mio. EUR (inkl. Dividende in Höhe von 0,30 EUR je Aktie) erzielt haben

dürfte.

Auch die dritte wichtige Beteiligung CR Capital Real Estate AG verzeichnete

insbesondere zum Jahresende hin deutliche Kursgewinne, welche sich dann auf

Gesamtjahresbasis auf 44,5 % aufsummieren. Gemäß eigenen Angaben befindet

sich die CR Capital Real Estate AG auf einen planmäßigen Kurs und dürfte

dabei künftig insbesondere vom Großprojekt im Leipziger Raum profitieren.

Da uns derzeit noch keine konkreten Angaben zu den jeweiligen

Beteiligungsquoten sowie zum Finanzbestand der MPH AG vorliegen, behalten

wir zunächst unser bisheriges Kursziel (siehe Researchstudie vom

07.12.2016) in Höhe von 5,00 EUR je Aktie bei. Wir werden eine Neubewertung

mit der Vorlage des Geschäftsberichtes (28.04.2017) vornehmen. Ausgehend

vom aktuellen Aktienkurs in Höhe von 4,13 EUR vergeben wir damit weiterhin

das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/14881.pdf

Kontakt für Rückfragen

Jörg Grunwald

Vorstand

GBC AG

Halderstraße 27

86150 Augsburg

0821 / 241133 0

research@gbc-ag.de

++++++++++++++++

Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:

http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm

+++++++++++++++

übermittelt durch die EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

@ dpa.de