Öl, Gas

NEW YORK / LONDON - Die Ölpreise haben sich am Freitag nach dem jüngsten Höhenflug nur wenig verändert.

15.09.2017 - 17:32:25

Ölpreise sind wenig verändert. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 55,63 US-Dollar. Das waren 16 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober fiel um einen Cent auf 49,88 Dollar.

Auf Wochensicht konnten die Ölpreise aber stark zulegen. Der US-Ölpreis stieg seit Montag um mehr als sechs Prozent und der Brent-Preis um mehr als vier Prozent. Zeitweise war US-Öl so teuer wie seit Mai nicht mehr. Maßgeblicher Grund für den Höhenflug sind neue Prognosen der Internationalen Energieagentur IEA und des Ölkartells Opec, die beide von einer stärkeren Ölnachfrage ausgehen.

Im weiteren Handelsverlauf dürfte die Lage in den USA stärker in den Fokus rücken. Auf dem Programm stehen Daten zur Entwicklung der Ölbohrlöcher in den Vereinigten Staaten. Zuletzt hatten es hier wenig Veränderungen gegeben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ölpreise legen etwas zu - US-Ölreserven im Fokus. Ein geringerer Anstieg der US-Ölreserven als zuletzt habe für etwas Auftrieb gesorgt, hieß es von Marktbeobachtern. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete am Morgen 55,33 Dollar. Das waren 19 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober stieg um 27 Cent auf 49,75 Dollar. FRANKFURT/SINGAPUR - Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gestiegen. (Boerse, 20.09.2017 - 07:39) weiterlesen...

Ölpreise: Leichte Kursverluste. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 55,30 Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober fiel um 13 Cent auf 49,78 Dollar. Der US-Ölpreis war am Mittag noch kurzzeitig über die Marke von 50 US-Dollar gestiegen. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Dienstag im Nachmittagshandel leicht ins Minus gedreht. (Boerse, 19.09.2017 - 18:02) weiterlesen...

Ölpreise steigen. Nachdem sich die Notierungen am Morgen noch kaum verändert gezeigt hatten, legten sie im Mittagshandel etwas zu. Der US-Ölpreis stieg dabei wieder über die Marke von 50 US-Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Dienstag zugelegt. (Boerse, 19.09.2017 - 12:52) weiterlesen...

Preis für Opec-Rohöl legt zu. Das Opec-Sekretariat meldete am Dienstag, dass der Korbpreis am Montag 53,78 US-Dollar je Barrel (159 Liter) betragen habe. Das waren 14 Cent mehr als am Freitag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis auf Basis der wichtigsten Sorten des Kartells. WIEN - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) ist gestiegen. (Boerse, 19.09.2017 - 12:29) weiterlesen...

Ölpreise bewegen sich kaum. Am Morgen hielt sich der Preis für US-Öl wie bereits am Vortag knapp unter der Marke von 50 US-Dollar, während für Nordseeöl weiterhin mehr als 55 Dollar gezahlt wurden. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete zuletzt 55,38 Dollar. Das waren zehn Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober fiel um zwei Cent auf 49,89 Dollar. SINGAPUR/FRANKFURT - Die Ölpreise haben sich am Dienstag weiterhin wenig bewegt. (Boerse, 19.09.2017 - 07:40) weiterlesen...

Ölpreise etwas gefallen. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 55,36 US-Dollar. Das waren 26 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI fiel um 25 Cent auf 49,65 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Montag etwas gefallen. (Boerse, 18.09.2017 - 19:07) weiterlesen...