Internet, Software

NEW YORK / BERLIN - Eine Firma mit Sitz in Berlin lässt die traditionsreiche Marke Polaroid auf analogen Sofortbildkameras wieder aufleben.

14.09.2017 - 05:23:24

Berliner Firma bringt den Namen Polaroid auf neue Sofortbildkamera. Als erstes neues Modell unter dem Namen Polaroid Originals wurde in der Nacht zum Donnerstag in New York das Modell "OneStep 2" für rund 120 Euro bzw. 99 Dollar vorgestellt. Der Name knüpft an das populäre einfache Modell aus den 70er Jahren an, das zur Verbreitung der Sofortbild-Fotografie beigetragen hatte. Auch das Design soll an das klassische Gerät erinnern.

Die Rückkehr von Sofortbildkameras unter dem Polaroid-Namen ist eine ungewöhnliche Wendung für ein vor neun Jahren gestartetes Fanprojekt, bei dem es um den Erhalt der Filmproduktion für Sofortbildkameras ging. Das "Impossible Project" formierte sich in den Niederlanden, nachdem Polaroid die Schließung der dortigen Film-Fabrik angekündigt hatte. Im vergangenen Jahr brachte Impossible bereits eine eigene neuentwickelte Sofortbildkamera für 300 Euro auf den Markt. Im Mai kaufte der Haupt-Anteilseigner vom Impossible die Marke Polaroid samt des Lizenzgeschäfts. Auf dieser Basis wird jetzt das Impossible Project in Polaroid Originals umbenannt. Die Firma soll weiter von Berlin aus gesteuert werden, sagte ihr Chef Oskar Smolokowski.

Beim vor 80 Jahren gegründeten Polaroid war die Sofortbild-Fotografie erfunden worden. Der Wandel zur Digitalfotografie machte auch der traditionsreichen US-Firma zu schaffen und sie musste 2001 Insolvenz anmelden. Zuletzt ging es bei Polaroid vor allem darum, Lizenzen auf den Markennamen auf verschiedenen Produkten zu verkaufen.

Unter dem neuen Namen wird nun auch ein verbesserter neuer Film gestartet, der auch nach einer Preissenkung noch 16 Euro für acht Bilder kostet. Im Gegensatz zur Smartphone-Fotografie seien die neuen Sofortbildkameras eher für besondere Momente gedacht, sagte Smolokowski. Die teurere I-1-Kamera wird eingestellt. Ein wichtiger Markt für das neue Modell unter dem Polaroid-Namen sollen die USA sein.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Birkenstock beendet Zusammenarbeit mit Amazon. Nach Ansicht des Schuhherstellers geht Amazon nicht energisch genug gegen Produktfälschungen oder den Missbrauch des Birkenstock-Logos vor. NEUSTADT/WIED - Birkenstock stoppt den Verkauf seiner Produkte nun auch auf den europäischen Seiten des Online-Händlers Amazon . (Boerse, 10.12.2017 - 11:47) weiterlesen...

Cyber-Versicherung boomt - Risiko für die Versicherer ungewiss. Die Branchenriesen Allianz und Munich Re erwarten für die kommenden Jahre eine Vervielfachung des Geschäfts. "In zehn Jahren könnte es ein weltweites Marktvolumen von zwanzig Milliarden Euro geben", sagt Andreas Berger, Vorstandsmitglied bei Allianz AGCS, die die großen Firmenkunden betreut. MÜNCHEN - Die Cyber-Versicherung gegen Hackerangriffe boomt. (Boerse, 10.12.2017 - 11:32) weiterlesen...

VDZ-Präsident verlangt klare Schranke gegenüber ARD und ZDF. "Wenn die Ministerpräsidenten hier keine klare Schranke setzen, dann ist vollkommen klar, dass vielen Verlagen das Wasser im Internet abgegraben wird", sagte Thiemann der Deutschen Presse-Agentur. "Es kann nicht sein, dass die Begrenzung öffentlich-rechtlicher presseähnlicher Angebote aufgeweicht wird." Diese Angebote seien nicht kostenlos, auch wenn viele User diesen Eindruck hätten. BERLIN - Der neue Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), Rudolf Thiemann, sieht in den Online-Aktivitäten der öffentlich-rechtlichen Sender eine Bedrohung. (Boerse, 10.12.2017 - 11:09) weiterlesen...

Cyber-Versicherung boomt. Die Branchenriesen Allianz < DE0008404005> und Munich Re erwarten für die kommenden Jahre eine Vervielfachung des Geschäfts. "In zehn Jahren könnte es ein weltweites Marktvolumen von zwanzig Milliarden Euro geben", sagt Andreas Berger, Vorstandsmitglied bei Allianz AGCS, die die großen Firmenkunden betreut. MÜNCHEN - Der boomenden Online-Kriminalität folgt ein Boom der Cyber-Versicherung gegen Hackerangriffe. (Boerse, 10.12.2017 - 10:49) weiterlesen...

EU meldet Anstieg der Cyber-Angriffe Die EU hat vor einem drastischen Anstieg der Cyber-Angriffe auf Unternehmen und Privatpersonen gewarnt. (Wirtschaft, 09.12.2017 - 01:01) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Analyst sieht Microsoft auf Weg zu einer Billion Marktwert. Die Titel profitierten davon: Ihr Kurs kletterte an der Spitze des Dow Jones Industrial um fast 2 Prozent auf etwa 84 US-Dollar. Nachdem er Ende Oktober einen Rekordstand von 86,20 Dollar erreicht hatte, war es um die Aktie zuletzt etwas ruhiger geworden. NEW YORK - Analystenstimmen haben am Freitag den Aktien von Microsoft halten Kurse jenseits der 100 Dollar-Marke für realistisch, wie deren Studien am Freitag zeigen. (Boerse, 08.12.2017 - 21:49) weiterlesen...