Dieser Artikel kommt von handelsblatt.com

Frankreich, Anleihen 19.06.2017 - 13:19:38

Nach dem deutlichen Sieg Macrons bei den Parlamentswahlen gewannen französische Staatsanliehen an Beliebtheit bei Anlegern.

Frankreich: Anleihen nach Macrons Sieg heiß begehrt. Die Renditen gaben infolgedessen nach. Alle Hoffnungen ruhen nun auf den geplanten Reformen.

weiterlesen... @ handelsblatt.com

Weitere Meldungen

Bundesverfassungsgericht weist Anträge von EZB-Kritikern ab. Die Karlsruher Richter wiesen Eilanträge der ehemaligen AfD-Politiker Bernd Lucke, Hans-Olaf Henkel und anderer als unzulässig ab, wie das oberste deutsche Gericht am Mittwoch mitteilte. KARLSRUHE - Die Europäische Zentralbank (EZB) kann ihre milliardenschweren Käufe von Staatsanleihen nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vorläufig fortsetzen. (Wirtschaft, 18.10.2017 - 10:36) weiterlesen...

Kreise: EZB-Vertreter erwarten 2018 Knappheit bei Anleihen. Im kommenden Jahr seien insgesamt nur noch Papiere im Volumen von rund 200 Milliarden Euro verfügbar, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit der Sache vertraute EZB-Vertreter. Demnach würden nach den jetzigen Vorgaben bei einem insgesamt aufgekauften Volumen von knapp über 2,5 Billionen Euro die Papiere ausgehen. Schon zum Ende dieses Jahres sei aber mit einem Bestand von 2,28 Billionen Euro in den Büchern der Notenbank zu rechnen. FRANKFURT - Einige Währungshüter der Europäischen Zentralbank (EZB) sehen laut Kreisen nur noch einen sehr begrenzten Spielraum für eine Fortsetzung des Wertpapierkaufprogramms der Notenbank. (Wirtschaft, 16.10.2017 - 12:57) weiterlesen...

Märkte reagieren gelassen auf Puigdemont-Antwort im Katalonien-Konflikt. Der Kurs des Euro fiel am Morgen auf ein Tagestief bei 1,1781 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung steht damit aber nur etwa 0,3 Prozent niedriger als am Freitagabend. FRANKFURT - An den Finanzmärkten hat die Antwort der katalanischen Regionalregierung auf ein Ultimatum der spanischen Zentralregierung in Madrid vorerst keine nennenswerte Kursreaktionen ausgelöst. (Sonstige, 16.10.2017 - 09:14) weiterlesen...

Kreise: EZB will Anleihekäufe ab Januar mehr als halbieren. Die Notenbank erwäge ihre monatlichen Anleihekäufe ab Januar mindestens um die Hälfte zu kürzen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag und berief sich auf namentlich nicht genannte Personen, die mit der Diskussion vertraut seien. Das eingeschränkte Kaufprogramm solle im kommenden Jahr noch mindestens neun Monate fortgesetzt werden, hieß es weiter. FRANKFURT - Die Europäische Zentralbank (EZB) will den Ausstieg aus dem Kaufprogramm für Anleihen laut Kreisen offenbar mit einer vergleichsweise starken Reduzierung starten. (Sonstige, 13.10.2017 - 10:27) weiterlesen...