Allianz SE, DE0008404005

MÜNCHEN - Europas größter Versicherer Allianz will für bis zu drei Milliarden Euro eigene Aktien vom Markt zurückkaufen und die Dividende von 7,30 auf 7,60 Euro anheben, wie er überraschend am Donnerstagabend in München mitteilte.

16.02.2017 - 19:23:24

Allianz gibt nach Gewinnplus Milliarden an Aktionäre zurück. Zudem beerdigt Vorstandschef Oliver Bäte die 2014 eingeführte Regel, nach der der Konzern nicht benötigtes Geld aus seinem Übernahmebudget alle drei Jahre an die Aktionäre zurückgibt. Diese Regel hatte den jetzigen Aktienrückkauf ausgelöst, nachdem die Allianz kein passendes Übernahmeziel gefunden hatte.

Im abgelaufenen Jahr verdiente die Allianz auch dank geringer Katastrophenschäden unter dem Strich 6,9 Milliarden Euro und damit vier Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der operative Gewinn legte um knapp ein Prozent auf 10,8 Milliarden Euro zu. Gewinn und Dividende fielen damit höher aus als im Schnitt von Analysten erwartet. Für 2017 hat sich der Vorstand erneut einen operativen Gewinn von 10,8 Milliarden Euro vorgenommen - mit jeweils einer halben Milliarde Luft nach oben und unten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Bernstein senkt Allianz auf 'Market-Perform' - Ziel 165 Euro. Der Versicherer habe nahezu perfekte Kennziffern veröffentlicht, schrieb Analyst Thomas Seidl in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Papier der Allianz nach Quartalszahlen von "Outperform" auf "Market-Perform" abgestuft, das Kursziel aber auf 165 Euro belassen. (Boerse, 23.02.2017 - 14:31) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Ziel für Allianz auf 180 Euro - 'Neutral'. Analyst Farooq Hanif erhöhte nun seine Schätzungen für den Versicherer, wie aus einer Studie vom Mittwoch hervorgeht. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für die Aktie der Allianz nach Quartalszahlen von 175 auf 180 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. (Boerse, 22.02.2017 - 14:01) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Allianz SE auf 190 Euro - 'Buy'. Die neue Verteilungspolitik des Versicherers dürfte über die überraschend hohen Aktienrückkäufe hinaus die Chancen auf Ausschüttungen an die Aktionäre weiter steigern, schrieb Analyst Peter Eliot in einer Studie vom Montag. Der Ergebnisausblick sei wie üblich konservativ - die Ziele für 2018 erschienen aber zunehmend realistisch. FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Allianz SE nach Jahreszahlen von 185 auf 190 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 20.02.2017 - 14:31) weiterlesen...