SIEMENS AG, DE0007236101

MÜNCHEN - Die IG Metall setzt nach einem Abkommen für Siemens in den USA auf ein konstruktives Miteinander zwischen Gewerkschaften und Management in den US-Werken des Elektrokonzerns.

29.12.2016 - 05:27:26

Siemens vereinbart mit Gewerkschaften Spielregeln für US-Standorte. Nach monatelangen Verhandlungen sei ein sogenanntes Neutralitätsabkommen für alle Siemens-Standorte in den USA geschlossen worden, sagte IG-Metall-Vorstand und Siemens-Aufsichtsrat Jürgen Kerner der Deutschen Presse-Agentur dpa in München.

Darin bekenne sich Siemens unter anderem zum Recht der Beschäftigten auf die Gründung von Betriebsräten, erläuterte die IG Metall. Außerdem sei ein Komitee ernannt worden, in dem die fünf wichtigsten Gewerkschaften vertreten sind, und das als dauerhafter Verhandlungs- und Dialogpartner vom Siemens-Management in den USA anerkannt sei. Ein Siemens-Sprecher erklärte, man betrachte lokale Gewerkschaften als wichtige Partner. "Vereinbarungen wie diese ermöglichen es, uns global auf gemeinsame Unternehmensrichtlinien zu verständigen und diese zugleich mit lokalen Gesetzen in Einklang zu bringen."

@ dpa.de