Osram, DE000LED4000

MÜNCHEN - Der Lichtkonzern Osram und der Autozulieferer Continental haben über ein Gemeinschaftsunternehmen für Lichttechnik im Automobilbereich gesprochen.

12.07.2017 - 20:37:24

Osram und Continental sprechen über Kooperation bei Auto-Lichttechnik. Das teilte Osram am Mittwochabend mit. Bisher sei allerdings keine Einigung über wesentliche kommerzielle Eckpunkte erzielt worden. Ein Sprecher von Continental bestätigte die Gespräche, nannte aber keine weiteren Details.

Bei den Gesprächen geht es laut Osram um das eigene Geschäft mit halbleiterbasierten Licht-Modulen des Segments "Specialty Lighting". Dieses habe im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 150 Millionen Euro erwirtschaftet.

Zuvor hatte die "Wirtschaftswoche" berichtet, dass Osram und Continental Teile ihrer Autozuliefergeschäfte bündeln wollen. Geplant sei der Start Anfang kommenden Jahres, schrieb das Magazin.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ledvance-Mitarbeiter demonstrieren gegen Werksschließung. Der Glühlampenhersteller will die 111 Jahre alte Fabrik bis Ende 2018 schließen. Davon sind rund 700 Mitarbeiter betroffen. Das Augsburger Werk gehörte bis vor wenigen Monaten zum Osram -Konzern und wurde dann an chinesische Investoren verkauft. AUGSBURG - Mehrere Hundert Mitarbeiter des von der Schließung bedrohten Ledvance-Werks in Augsburg haben am Donnerstag gegen die Pläne der Geschäftsführung demonstriert. (Boerse, 16.11.2017 - 16:44) weiterlesen...

Gewerkschaft demonstriert gegen Schließung von Ledvance-Werk. Die Gewerkschaft hat deswegen am Donnerstag (14.00 Uhr) die rund 700 betroffenen Mitarbeiter zu einer Protestaktion aufgerufen. Wie die IG Metall ankündigte, wird dabei auch Augsburgs Bürgermeisterin Eva Weber (CSU) reden. Die Stadt hatte angekündigt, mit Ledvance über einen zumindest teilweisen Fortbetrieb der 111 Jahre alten Lampenfabrik sprechen zu wollen. AUGSBURG - Die IG Metall will gegen die Schließung des Augsburger Werks des Lampenherstellers Ledvance mobil machen. (Boerse, 16.11.2017 - 05:47) weiterlesen...

Lampenhersteller Ledvance streicht nach Übernahme 1300 Jobs. Wie das Unternehmen am Montag bestätigte, sollen die zwei ehemaligen Osram -Werke in Augsburg und Berlin geschlossen werden. An anderen Standorten ist in den kommenden Jahren ebenfalls ein deutlicher Personalabbau geplant. Insgesamt sollen nach den Angaben des Unternehmens rund 1300 von etwa 2300 Mitarbeitern in Deutschland gehen. Bereits am Wochenende waren die Schließungspläne bekanntgeworden. AUGSBURG - Wenige Monate nach der Übernahme durch einen chinesischen Investor will der Leuchtmittelhersteller Ledvance mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze abbauen. (Boerse, 13.11.2017 - 16:32) weiterlesen...

IG Metall: Lampenhersteller Ledvance will 1300 Jobs streichen. Wie die IG Metall am Montag berichtete, sollen 1300 von 2400 Jobs gestrichen werden. Dies betrifft insbesondere die Mitarbeiter in Augsburg und Berlin, wo die früheren Osram -Werke komplett geschlossen werden sollen, wie bereits am Wochenende aus Industriekreisen verlautete. AUGSBURG - Der Leuchtmittelhersteller Ledvance will nach Gewerkschaftsangaben in Deutschland mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze abbauen. (Wirtschaft, 13.11.2017 - 13:42) weiterlesen...