Metro (Cenonomy), DE0007257503

MÜNCHEN - Der Elektronik-Einzelhändler Ceconomy will perspektivisch den halben Jahresgewinn an seine Aktionäre ausschütten.

16.07.2017 - 17:08:24

Ceconomy will mittelfristig halben Firmengewinn an Aktionäre ausschütten. "Wir planen mittelfristig, eine Dividende in Höhe von 45 bis 55 Prozent des Nettoergebnisses vor Sonderfaktoren zu zahlen", sagte Unternehmenschef Pieter Haas "Euro am Sonntag". "Wir behalten uns aber vor, davon bei Vorliegen profitabler Investitionsmöglichkeiten nach oben oder unten abzuweichen", schränkte der Manager ein.

Ceconomy war vor wenigen Tagen an die Börse gekommen, nachdem sich der Metro-Konzern in zwei unabhängige Firmen aufgespalten hatte: In einen Lebensmittelspezialisten mit dem Großhandelsgeschäft Cash & Carry und der Verbrauchermarktkette Real sowie dem Elektronikgeschäft mit den Ketten Media Markt und Saturn und dem Onlinehändler Redcoon.

Haas will in drei bis fünf Jahren eine Ebitda-Marge in Richtung von fünf Prozent und ein jährliches Umsatzwachstum von mehr als drei Prozent erreichen. Auch die Margen sollen steigen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux startet Metro mit 'Buy'. Das Potenzial zur Verbesserung der Profitabilität hänge von der Fähigkeit des Managements ab, das Deutschlandgeschäft zu zentralisieren, schrieb Analystin Fabienne Caron in einer am Montag veröffentlichten Studie. FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Ceconomy mit "Buy" und einem Kursziel von 11 Euro in die Bewertung aufgenommen. (Boerse, 17.07.2017 - 11:34) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank startet Metro mit 'Hold' - Ziel 11 Euro. Europas größter Elektronikeinzelhändler müsse profitabler werden als derzeit, schrieb Analyst Warwick Okines in einer Studie vom Freitag. Die Umsetzungsrisiken nach der Metro-Konzernaufspaltung seien aber zugleich beträchtlich - sowohl in Sachen Neuausrichtung der Lieferkette als auch mit Blick auf die Differenzen mit Minderheitsaktionären der Tochter Elektro-Media-Saturn-Holding (MSH). FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat die künftig unter dem Namen Ceconomy geführte Aktie von Metro mit "Hold" und einem Kursziel von 11 Euro bewertet. (Boerse, 14.07.2017 - 14:31) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Merrill stuft Metro mit 'Buy' ein - Ziel 12,50 Euro. Als separate Einheit habe Europas größter Elektronikhändler größere Konsolidierungsoptionen, schrieb Analyst Kiranjot Grewal in einer Studie vom Freitag. Im Falle der lange spekulierten Verschmelzung mit Dixons Carphone sieht der Experte beispielsweise ein Synergiepotenzial von etwa 460 Millionen Euro. NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat die zukünftige Ceconomy nach der Aufspaltung des alten Metro-Konzerns mit "Buy" und einem Kursziel von 12,50 Euro eingestuft. (Boerse, 14.07.2017 - 12:33) weiterlesen...