AMAZON COM INC, US0231351067

LOS GATOS - Der Videodienst Netflixlässt seine Nutzer erstmals ausgewählte Filme und Serien herunterladen, um sie ohne Internet-Verbindung zu sehen.

30.11.2016 - 16:30:24

Netflix lässt ausgewählte Sendungen herunterladen. Bisher waren sie nur im Streaming-Verfahren verfügbar, bei dem die Inhalte direkt aus dem Netz abgespielt werden.

bietet die Möglichkeit in seinem Streaming-Dienst schon länger an.

Jetzt hieß es auch bei Netflix, ein Teil des Programms sei ab sofort offline verfügbar. Als Beispiele wurden Eigenproduktionen wie "Narcos", "The Crown" oder "Orange is The New Black" genannt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Presse: Auch Amazon bereitet sich auf autonomes Fahren vor. Der weltgrößte Online-Händler habe bereits vor über einem Jahr ein auf autonomes Fahren fokussiertes Team gebildet, schrieb das "Wall Street Journal" am Montag. Derzeit gehe es nicht darum, eine Fahrzeugflotte zu bauen, berichtete das Blatt unter Berufung auf informierte Personen. Stattdessen gehe es darum, welche Rolle selbstfahrende Fahrzeuge bei der Zustellung von Waren spielen könnten. NEW YORK - Amazon will sich laut einem Zeitungsbericht die Verkehrs-Revolution durch Roboter-Fahrzeuge zu Nutzen machen. (Boerse, 24.04.2017 - 16:30) weiterlesen...

ANALYSE/Goldman: Investitionen sollten die Erlöse bei Amazon weiter antreiben. Mit Blick auf die in dieser Woche anstehende Veröffentlichung der Geschäftszahlen für das erste Quartal dürfte vor allem von Interesse sein, wie stark sich die jüngsten Investitionen in Logistik, Inhalte und das Indien-Geschäft auf den operativen Gewinn auswirkten, schrieb Analyst Heath Terry in einer Studie vom Montag. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs sieht steigende Investitionen beim weltgrößten Online-Händler Amazon als Indiz für anziehende Umsätze. (Boerse, 24.04.2017 - 15:29) weiterlesen...

Zypries kündigt Prüfung des Streamingtarif der Telekom an BONN - Der neue Mobilfunktarif der Deutschen Telekom für unbegrenztes Datenvolumen bei einzelnen Streaming-Angeboten stößt auf Widerstand in der Politik. (Boerse, 19.04.2017 - 14:58) weiterlesen...

Erneut Streik bei Amazon in Leipzig. Nachdem bereits am Dienstag 390 Streikende gezählt worden seien, habe man den Streik auf den Mittwoch ausgedehnt, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. LEIPZIG - Beim Internetversandhändler Amazon in Leipzig sind erneut Mitarbeiter in den Streik getreten. (Boerse, 19.04.2017 - 14:02) weiterlesen...

Verdi ruft wieder zum Streik bei Amazon auf. Man rechne damit, dass sich bis zum Ende der Spätschicht 500 Beschäftigte daran beteiligten, erklärte die Gewerkschaft. Mitarbeiter des Standorts Bad Hersfeld waren laut Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke bereits ab 7 Uhr in den Streik getreten. Verdi fordert die Anerkennung des Branchentarifvertrags für den Einzel- und Versandhandel. Deshalb gibt es seit 2013 immer wieder Streiks. BAD HERSFELD - Die Gewerkschaft Verdi hat am Dienstag erneut zu Streiks beim Online-Versandhändler Amazon in Bad Hersfeld aufgerufen. (Boerse, 18.04.2017 - 11:36) weiterlesen...

Presse: Amazon ist an Übernahme von BJ Wholesale Club interessiert. Wie die "New York Post" am Wochenende unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen berichtet, drängen die Besitzer CVC Capital Partners und Leonard Green & Partners auf einen Verkauf, der mehr als 4 Milliarden US-Dollar (knapp 3,8 Milliarden Euro) einbringen könnte. BJ wollte laut dem Blatt keinen Kommentar zu Spekulationen abgeben. Laut "Wall Street Journal" (WSJ) ist BJ Wholesale auf dem Weg zu einem Verkauf oder einem Börsengang. NEW YORK - Der Handelsgigant Amazon ist laut einem Zeitungsbericht an einer Übernahme des US-Handelsclubs BJ Wholesale interessiert. (Boerse, 18.04.2017 - 08:20) weiterlesen...