AMAZON COM INC, US0231351067

LOS ANGELES - Amazon verfilmt die Vorgeschichte der Mittelerde-Saga "Der Herr der Ringe" als TV-Serie.

13.11.2017 - 21:13:25

Amazon erhält Rechte für 'Herr der Ringe'-TV-Serie. Das US-Unternehmen hat sich die Fernsehrechte für die Fantasy-Saga des britischen Schriftstellers J.R.R. Tolkien gesichert, wie Amazon Studios am Montag bekanntgab. Das Studio arbeite unter anderem mit dem Tolkien Estate and Trust zusammen, hieß es. Es seien mehrere Staffeln und möglicherweise auch ein Spin-Off geplant. Zuschauer brauchen laut Mitteilung das Abonnement Amazon Prime, um die Serie zu sehen.

"Der Herr der Ringe" sei ein "kulturelles Phänomen" und man sei begeistert, die Fans auf eine "neue epische Reise" nach Mittelerde zu führen, heißt es in der Mitteilung.

Tolkiens Werke gehören zu den erfolgreichsten der Literaturgeschichte. Die Trilogie "Der Herr der Ringe" erschien 1954/1955 (auf Deutsch 1969/70). Die dreiteilige Verfilmung unter der Regie des Neuseeländers Peter Jackson ("Die Gefährten", 2001; "Die zwei Türme", 2002; "Die Rückkehr des Königs", 2003) gewann zahlreiche Oscars.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Erneut Streik am Amazon-Standort Leipzig. Etwa 400 Mitarbeiter seien dem Aufruf gefolgt, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Die "Cyber Monday Woche" ist nach Angaben von Verdi ein Widerspruch zu den Arbeitsbedingungen bei Amazon. Auf der einen Seite würde mit immer neuen Rabatten geworben, auf der anderen den Beschäftigten elementare Rechte wie tarifliche Bezahlung verwehrt. LEIPZIG - Beschäftigte des Versandhändlers Amazon in Leipzig habe am Donnerstag erneut die Arbeit niedergelegt. (Boerse, 23.11.2017 - 15:33) weiterlesen...

Rewe-Chef will Amazon und den Discountern die Stirn bieten. "Langfristig könnten bis zu zehn Prozent des Umsatzes im deutschen Lebensmittelhandel ins Netz abwandern", sagte Souque der "Wirtschaftswoche". KÖLN - Der Rewe-Chef Lionel Souque stellt sich auf wachsende Bedeutung des Onlinehandels mit Lebensmitteln ein. (Boerse, 23.11.2017 - 11:15) weiterlesen...

Zur 'Cyber Monday Woche': Streik am Amazon-Standort Leipzig. Seit 0.00 Uhr am Donnerstagmorgen hätten die Mitarbeiter ihre Arbeit niedergelegt, teilte die Gewerkschaft mit. Der Streik sollte bis zum Ende der Spätschicht am Donnerstag dauern. Die "Cyber Monday Woche" sei ein Widerspruch zu den Arbeitsbedingungen bei Amazon, sagte Verdi-Streikleiter Ronny Streich. LEIPZIG - Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten bei Amazon in Leipzig erneut zum Streik aufgerufen. (Boerse, 23.11.2017 - 09:34) weiterlesen...

Gewerkschaft Verdi droht Amazon mit Streiks im Weihnachtsgeschäft. "Wir werden unsere Aktionen in den kommenden Wochen ausweiten und haben noch einiges vor", sagte Thomas Voß der Deutschen Presse-Agentur. LEIPZIG/BAD HERSFELD - Die Gewerkschaft Verdi hat dem Versandhandelsriesen Amazon mit einer neuen Streikwelle im Weihnachtsgeschäft gedroht. (Boerse, 21.11.2017 - 06:01) weiterlesen...

Verdi droht Amazon im Weihnachtsgeschäft mit Streik. "Wir werden unsere Aktionen in den kommenden Wochen ausweiten und haben noch einiges vor", sagte Thomas Voß der Deutschen Presse-Agentur. Er arbeitet in der Berliner Verdi-Zentrale als Bundesfachgruppensekretär für den Versand- und Onlinehandel. LEIPZIG/BAD HERSFELD - Die Gewerkschaft Verdi droht dem Versandhandelsriesen Amazon mit einer neuen Streikwelle im Weihnachtsgeschäft. (Boerse, 21.11.2017 - 05:36) weiterlesen...