21st Century Fox, US90130A1016

LONDON - Die britische Regierung hat eine erneute Prüfung der geplanten Übernahme des Medienkonzerns Sky PLC durch Rupert Murdochs 21st Century Fox angeordnet.

14.09.2017 - 14:23:24

Geplante Sky-Übernahme durch Fox: London ordnet zweite Überprüfung an. Das teilte die britische Ministerin für Kultur und Medien Karen Bradley am Donnerstag mit. Geprüft werden solle sowohl aus wettbewerbsrechtlichen Gründen, als auch im Hinblick auf die Einhaltung journalistischer Standards. Der 11,7 Milliarden Pfund (13 Milliarden Euro) schwere Deal dürfte sich damit mindestens um sechs Monate verzögern oder könnte möglicherweise ganz scheitern.

Der amerikanisch-australische Medienmogul Murdoch hatte bereits 2011 versucht, die volle Kontrolle bei Sky zu übernehmen. Damals ließ ein Abhörskandal bei der zu seinem Medien-Imperium gehörenden Sonntagszeitung "News of the World" den Plan scheitern. Journalisten hatten jahrelang Telefone von Verbrechensopfern und Prominenten abgehört und Polizisten bestochen. Der Murdoch-Konzern hält bereits 39 Prozent an Sky.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Walt Disney kauft Großteil von 21st Century Fox. Dafür blättert Disney 52,4 Milliarden US-Dollar auf den Tisch, wie die Konzerne am Donnerstag mitteilten. Über den Megadeal war bereits in den vergangen Tagen breit spekuliert worden. Disney-Chef Bob Iger soll den Konzern zudem weiter bis Ende des Jahres 2021 führen. BURBANK/NEW YORK - Der Entertainment-Riese Walt Disney aus dem Medienimperium von Robert Murdoch. (Boerse, 14.12.2017 - 14:14) weiterlesen...

WDH/Disney kauft 21st Century Fox-Teile in Megadeal für 52,4 Milliarden Dollar (Ausgefallener Wortteil im zweiten Absatz ergänzt.) (Boerse, 14.12.2017 - 13:35) weiterlesen...

Walt Disney kauft 21st Century Fox-Teile in Megadeal für 52,4 Milliarden Dollar. Wie der Konzern am Donnerstag mitteilte, wechseln einige Kernaktivitäten von Fox im Volumen von rund 52,4 Milliarden US-Dollar (44,5 Mrd Euro) den Besitzer. Bezahlt wird dabei nur in Aktien, für jede Aktie von 21st Century Fox sollen die Anteilseigner 0,2745 Disney-Papiere bekommen. Über den Megadeal mit dem Fox-Konzern aus Rupert Murdochs Medienimperium war bereits in den vergangen Tagen breit spekuliert worden. Disney-Chef Bob Iger soll den Konzern zudem weiter bis Ende des Jahres 2021 führen. BURBANK/NEW YORK - Der Unterhaltungsriese Walt Disney schnappt sich Teile des Medienkonzerns 21st Century Fox . (Boerse, 14.12.2017 - 13:26) weiterlesen...

Presse: Walt Disney kauft Teile von Murdochs Fox-Konzern in 60 Milliarden-Deal. Bezahlt werden soll dabei nur in Aktien, wie unter anderem das "Wall Street Journal" und die "Financial Times" am Donnerstag berichteten. Mit einer Bekanntgabe wird vor der heutigen Eröffnung der US-Börsen gerechnet. Rupert Murdoch soll nach der Transaktion noch etwa 5 Prozent an Walt Disney halten. NEW YORK - Der amerikanische Unterhaltungskonzern Walt Disney wird Medienberichten zufolge mit einem Deal über 60-Milliarden-US-Dollar große Geschäftsteile des Rivalen 21st Century Fox schlucken. (Boerse, 14.12.2017 - 08:24) weiterlesen...

Comcast nicht länger an Murdochs Fox-Konzern interessiert. Man beschäftige sich nicht länger mit der Prüfung eines Zukaufs, teilte Comcast am Montag (Ortszeit) mit. "Wir haben nie den Level an Engagement erreicht, der nötig wäre, um ein definitives Angebot zu unterbreiten", hieß es in einem Statement. NEW YORK - Der US-Kabelriese Comcast zieht sich aus den Verhandlungen um Teile des Unterhaltungskonzerns 21st Century Fox zurück. (Boerse, 12.12.2017 - 05:49) weiterlesen...