Unilever NV, NL0000009355

LONDON/AMSTERDAM - Der Konsumgüterkonzern Unilever will profitabler werden.

30.11.2016 - 15:38:24

Unilever will Gewinnwachstum beschleunigen. Bis 2019 dürften die operativen Margen doppelt so schnell wachsen wie bisher, sagte Finanzvorstand Graeme Pitkethly am Mittwoch während eines Investorentages. Angestrebt sei zwischen 2017 und 2019 eine Verbesserung der Margen um bis zu 0,8 Prozentpunkte pro Jahr. Gelingen soll das unter anderem durch Einsparungen. Unilever will seine Ausgaben um mehr als eine Milliarde Euro drücken, etwa durch geringere Werbeausgaben, den sparsameren Einsatz externer Berater oder Kürzungen beim Reisebudget.

Zugleich will sich der Hersteller von Dove-Seife oder Axe-Duschgel stärker auf renditestarke Artikel konzentrieren, wie teure Gesichtscremes oder Shampoos. Die Pflegemarken steuern bereits mit annähernd 40 Prozent den größten Teil zum Umsatz bei. Auch durch Übernahmen will der britisch-niederländische Konzern weiter wachsen und dafür pro Jahr etwa 1 bis 3 Milliarden Euro ausgeben.

Die Unilever-Aktie gehörte am Mittwoch mit einem Plus von über 3 Prozent zu den Gewinnern im EuroStoxx50.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Ziel für Unilever NV auf 52 Euro - 'Buy'. Der Konsumgüterkonzern sei gut in ein vom Wandel geprägtes Jahr gestartet, schrieb Analystin Eva Quiroga-Thiele in einer Studie vom Freitag. Auf vergleichbarer Basis sei das Wachstum besser als erwartet ausgefallen. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Unilever NV von 49 auf 52 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 21.04.2017 - 14:01) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Unilever NV auf 'Neutral' - Ziel 48 Euro ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Unilever NV nach Umsatzzahlen zum ersten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. (Boerse, 20.04.2017 - 15:32) weiterlesen...

Konsumgüterriesen Unilever und Nestle starten mit Zuwächsen ins Jahr. Dabei schnitt die niederländisch-britische Unilever jedoch deutlich besser ab als Konkurrent Nestle. AMSTERDAM/LONDON/VEVEY - Die Konsumgüterkonzerne Unilever und Nestle haben ihre Umsätze im ersten Quartal gesteigert und ihre Jahresprognosen bekräftigt. (Boerse, 20.04.2017 - 11:32) weiterlesen...

Unilever mit starkem Umsatzwachstum im ersten Quartal. Der Umsatz stieg um 6,1 Prozent auf 13,3 Milliarden Euro. Organisch, sprich um Wechselkurse und Zu- und Verkäufe bereinigt, lag das Plus bei um 2,9 Prozent. Analysten hatten mit einem organischen Wachstum von 1,9 Prozent gerechnet. AMSTERDAM/LONDON - Der Konsumgüterkonzern Unilever ist im ersten Quartal stärker gewachsen als erwartet. (Boerse, 20.04.2017 - 08:29) weiterlesen...