RHEINMETALL AG, DE0007030009

KOBLENZ - Die Bundeswehr will die Zahl ihrer Panzer in den kommenden Jahren um ein Drittel erhöhen.

08.05.2017 - 14:40:24

Bundeswehr kauft ausgemusterte Leopard-Panzer. Das Bundesamt für Ausrüstung der Bundeswehr unterschrieb einen Vertrag mit dem Rüstungsunternehmen Krauss-Maffei Wegmann zur Lieferung von 104 ausgemusterten Kampfpanzern und 32 gebrauchten Fahrgestellen für rund 760 Millionen Euro. Bis 2023 solle damit die von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) geplante Zahl von 328 Panzern erreicht werden, berichtete das Bundesamt am Montag in Koblenz. Die gekauften Leopard-Panzer sollen zum Typ 2 A7V umgerüstet werden, der besser für Einsätze in der Nacht und in heißen Gebieten ausgelegt sei.

@ dpa.de