K+S, DE000KSAG888

KASSEL - Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S hat 2016 unter Produktionsproblemen, Kali-Preisdruck und einem milden Winter gelitten.

16.03.2017 - 08:33:24

K+S kappt nach Gewinneinbruch Dividende stark - spürbare Zuwächse 2017. Umsatz und Gewinn brachen ein. Die Aktionäre müssen mit einer von 1,15 auf 0,30 Euro drastisch gekappten Dividende leben. 2017 dürften Umsatz und operatives Ergebnis (Ebit I) aber "spürbar" über den Vorjahreswerten liegen, stellte der scheidende Konzernchef Norbert Steiner am Donnerstag bei der Bilanzvorlage in Aussicht. Auch die Mittelfristziele bestätigte er. Vorbörslich standen die Aktien mit Abschlägen von 4 Prozent aber deutlich unter Druck. Händler verwiesen auf die drastisch gekappte Dividende.

ist schon länger auf der Suche nach einem geeigneten Partner. 2015 war der Konzern bei K+S abgeblitzt. Nun zeichnet sich eine neue Fusion ab. Potash und Agrium wollen sich zusammenschließen. Der neu geschmiedete Konzern käme als neue Nummer eins der Branche auf Umsätze von mehr als 20 Milliarden Dollar. Mitte des Jahres soll der Deal nach früheren Angaben abgeschlossen sein.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!