BOMBARDIER INC, CA0977512007

HENNIGSDORF - Die Ungewissheit der Mitarbeiter über die Zukunft ihres Arbeitsplatzes im Bombardier -Werk in Hennigsdorf (Oberhavel) bleibt groß.

16.12.2016 - 08:49:24

Betriebsversammlung bei Bombardier - Verunsicherung weiter groß. Vor Weihnachten werde es von der Konzernleitung wohl keine konkreten Stellenabbaupläne mehr geben, sagte Stefanie Jahn von der IG Metall vor einer Betriebsversammlung am Freitagmorgen. Die Mitarbeiter des Werkes wollten um 8 Uhr in der Stadtsporthalle zusammenkommen.

Dort wollte der Leiter des IG-Metall Bezirks Berlin-Brandenburg-Sachsen Olivier Höbel den verunsicherten Mitarbeitern den aktuellen Stand erläutern. "Es gibt aber keine Neuigkeiten", so Jahn. Sie glaube auch nicht, dass ein Vertreter der Geschäftsleitung oder der örtlichen Standortleitung an der Betriebsversammlung teilnehme.

Im Anschluss ist ein Protestmarsch von der Stadtsporthalle bis zum Haupttor des Bombardier-Werkes geplant, an dem voraussichtlich rund 600 Mitarbeiter teilnehmen werden. Nach Betriebsratsangaben drohen 500 Arbeitsplätze in Hennigsdorf wegzufallen, wenn die Produktion von Schienenfahrzeugen eingestellt wird. Bereits im Frühjahr hatte der Konzern die Streichung von 1400 Arbeitsplätzen in Deutschland angekündigt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Linke will 'Massenentlassungen' per Gesetz verhindern. "Selbst Rekordgewinne halten Unternehmen nicht davon ab, ihre Beschäftigten zu entlassen, Standorte zu verlagern oder ganz zu schließen", heißt es in dem Gesetzentwurf, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Am Dienstagnachmittag soll darüber beraten werden. Eine Kündigung, "die bei anhaltend positiver Ertragssituation lediglich der Gewinnsteigerung dient", soll unwirksam sein. BERLIN - In Reaktion auf den Stellenabbau bei Siemens bringt die Linke ein "Gesetz zum Verbot von Massenentlassungen" in den Bundestag ein. (Boerse, 10.12.2017 - 11:13) weiterlesen...

Kartellamt gibt grünes Licht für Airbus-Einstieg bei Bombardier-Jet. Durch den Zusammenschluss komme es nicht "zu einer erheblichen Behinderung wesentlichen Wettbewerbs", teilte Kartellamtspräsident Andreas Mundt am Donnerstag mit. Die Übernahme muss allerdings auch noch von den Kartellwächtern in Österreich und in Kanada genehmigt werden. Möglicherweise müssten sich auch noch andere Wettbewerbsbehörden mit dem Fall befassen, hieß es in Bonn. BONN Das Bundeskartellamt hat dem europäischen Flugzeugriesen Airbus grünes Licht für die Übernahme der Mittelstrecken-Baureihe des angeschlagenen kanadischen Konkurrenten Bombardier gegeben. (Boerse, 06.12.2017 - 15:28) weiterlesen...

Lufthansa und MTU bauen Triebwerkswartung in Polen auf MÜNCHEN/HAMBURG/- Die Lufthansa A320neo und der Bombardier C-Serie zum Einsatz kommen. (Boerse, 05.12.2017 - 11:36) weiterlesen...