Telefonica Deutschland, DE000A1J5RX9

HANNOVER - EU-Digitalkommissar Andrus Ansip sieht derzeit keine Gefahr, dass Europa beim Aufbau der künftigen Mobilfunk-Generation 5G ins Hintertreffen gerät.

20.03.2017 - 16:03:24

CEBIT/EU-Kommissar: Auch Europa kommt bei 5G-Netz voran. "Es gibt keinen Grund, beunruhigt zu sein", sagte er am Montag in Hannover zum Start der Technologiemesse CeBIT. Das EU-Minimalziel sehe vor, den neuen Standard bis 2020 mindestens in einer Stadt in jedem Mitgliedstaat anbieten zu können, flächendeckend bis 2025. In Südkorea starte das 5G-Netz zwar schon 2018, in Japan 2020, aber auch Europa kommt nach seiner Einschätzung voran: In Turin werde ein Provider den Standard ab 2020 anbieten, in Stockholm und Talinn bereits ab 2018.

5G soll deutlich höhere Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung, aber auch mehr Flexibilität sowie sehr kurze Reaktionszeiten bringen. Damit könnten zum Beispiel auch Fahrzeuge über das Mobilfunk-Netz kontrolliert oder medizinische Operationen durchgeführt werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesagrarminister Schmidt dringt auf weiteren Internet-Ausbau auf dem Land. Dabei dürfe es keine "Rosinenpickerei" nach Regionen geben, sagte der CSU-Politiker am Mittwoch in Berlin. Dies bilde die Grundlage für die Attraktivität ländlicher Räume und etwa auch den Einsatz digitaler Technologien in der Landwirtschaft. Insgesamt sei für eine stärkere Unterstützung mehr Geld nötig, es könne aber nicht um eine "Fördergießkanne" gehen. In der künftigen Regierung solle sein Ministerium ausdrücklich für ländliche Räume zuständig sein. BERLIN - Bundesagrarminister Christian Schmidt hat für die neue Wahlperiode einen weiteren Ausbau des schnellen Internets auf dem Land angemahnt. (Wirtschaft, 20.09.2017 - 12:48) weiterlesen...

Mobilfunkbranche will weltweite Standards für 5G - Tagung in Dresden. Dafür sprachen sich die Teilnehmer der Konferenz 5G Summit am Dienstag in Dresden aus. Die Veranstaltung wird von der IEEE, dem weltgrößten Verband der Elektro- und Informationstechnik-Ingenieure, und dem 5G Lab der Technischen Universität Dresden ausgerichtet. DRESDEN - Das nächste Mobilfunk-Generation 5G soll auf weltweiten Standards beruhen. (Boerse, 19.09.2017 - 16:52) weiterlesen...

Mobilfunkbranche strebt weltweite Standards für 5G an. Dafür sprachen sich die Teilnehmer der Konferenz 5G Summit am Dienstag in Dresden aus. Die Veranstaltung wird von der IEEE, dem weltgrößten Verband der Elektro- und Informationstechnik-Ingenieure, und dem 5G Lab der Technischen Universität Dresden ausgerichtet. Bei der 5G-Entwicklung gebe es innerhalb Europa schon eine relativ gute Einheitlichkeit, sagte Vodafone -Deutschlandchef Hannes Ametsreiter. DRESDEN - Die nächste Mobilfunk-Generation 5G soll auf weltweiten Standards beruhen. (Boerse, 19.09.2017 - 15:04) weiterlesen...