Talanx AG, DE000TLX1005

HANNOVER - Der Versicherer Talanx übernimmt das Kolumbien-Geschäft des italienischen Generali-Konzerns und baut damit sein Lateinamerika-Geschäft weiter aus.

19.07.2017 - 18:22:24

Talanx übernimmt Kolumbien-Töchter von Generali. Der Kaufpreis für gut 90 Prozent der Anteile an Generali Colombia liege bei rund 30 Millionen Euro, teilte Talanx am Mittwochabend in Hannover mit. Der Konzern mit Marken wie HDI und Neue Leben hatte sich schon länger nach Übernahmezielen auf dem Kontinent umgeschaut.

"Die Übernahme der Generali Colombia ist für Talanx ein strategischer Schritt zur Erschließung des fünftgrößten lateinamerikanischen Markts", sagte der Chef von Talanx International, Torsten Leue. Die beiden Gesellschaften von Generali Colombia, die Schaden- und Unfallversicherungen sowie Lebensversicherungen anbieten, erzielten 2016 ein Bruttoprämienvolumen von 59 Millionen Euro und einen operativen Gewinn (Ebit) von 2 Millionen Euro. Talanx erwartet auch in den nächsten Jahren einen positiven Gewinnbeitrag. Die Hannoveraner sind in Lateinamerika bereits in sechs Ländern vertreten. Dem neuen Deal muss noch die kolumbianische Aufsichtsbehörde zustimmen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

'Ein Monster-Hurrikan' - Wirbelsturm 'Maria' verwüstet Puerto Rico (Wirtschaft, 21.09.2017 - 14:36) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Puerto Rico ohne Strom - Hurrikan 'Maria' verwüstet Karibikinsel (Im dritten Absatz wurde der zweite Satz umformuliert. (Boerse, 21.09.2017 - 13:25) weiterlesen...

Versicherer: Keine Rekord-Schäden trotz Sommer-Regen in Deutschland. Die Jahreszeit dürfte sich in der Schadenstatistik eher als durchschnittlich einordnen, erklärte Olaf Burghoff vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Donnerstag, ohne eine konkrete Zahl zu nennen. Insbesondere in Berlin und im Harz habe Starkregen zwar deutliche Schäden angerichtet. Dafür sei das Wetter im Süden Deutschlands an vielen Tagen schön gewesen. BERLIN - Trotz starker Regenfälle in einigen Regionen Deutschlands hat der Sommer 2017 aus Sicht der Versicherer in der Summe keine Rekord-Schäden mit sich gebracht. (Boerse, 21.09.2017 - 12:59) weiterlesen...

Puerto Rico ohne Strom - Hurrikan 'Maria' verwüstet Karibikinsel SAN JUAN - Überflutungen, zerstörte Häuser, ein landesweiter Stromausfall: Die Karibikinsel Puerto Rico ist von einem der stärksten Stürme seiner jüngsten Geschichte getroffen worden. (Boerse, 21.09.2017 - 10:14) weiterlesen...

Sturm und Beben erschüttern Gewinnpläne von Hannover Rück und Talanx. Je nach Höhe der Schäden könnte die Hannover Rück ihren geplanten Jahresgewinn von mehr als einer Milliarde Euro verfehlen, teilte der weltweit drittgrößte Rückversicherer am Donnerstag in Hannover mit. Sein Mehrheitseigner Talanx, zu dem auch Marken wie HDI gehören, zweifelt dadurch an seinem Gewinnziel von rund 850 Millionen Euro. Noch ist aber offen, wie teuer die Katastrophen die Unternehmen wirklich zu stehen kommen. HANNOVER - Die Zerstörungen durch Hurrikan "Maria" und das Erdbeben in Mexiko stellen die Gewinnziele des Versicherers Talanx und seiner Tochter Hannover Rück in Frage. (Boerse, 21.09.2017 - 10:00) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: 'Prognoserisiko bei Talanx und Hannover Rück überrascht nicht'. Für Talanx ging es am Vormittag um 1 Prozent nach oben. Hannover Rück traten auf der Stelle. FRANKFURT - Die Aktien des Versicherers Talanx und dessen Tochter Hannover Rück haben sich am Donnerstag trotz des Gegenwinds bei den Gewinnzielen gut gehalten. (Boerse, 21.09.2017 - 09:46) weiterlesen...