EBAY INC, US2786421030

HAMBURG - Kleidung und Computer, Unterhaltungselektronik und Schuhe, Möbel und Bücher: Der Trend zum Einkauf über das Internet beschleunigt sich weiter.

21.02.2017 - 14:56:25

Einkäufe über das Internet boomen wie noch nie. Im vergangenen Jahr wuchs der elektronische Handel von Waren um 12,5 Prozent auf 52,7 Milliarden Euro, teilte der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) am Dienstag in Hamburg mit. Noch stärker war das Wachstum bei Dienstleistungen wie Reisen, Flugtickets oder Konzertkarten, die um 17,8 Prozent auf 14,2 Milliarden Euro zulegten.

und Amazon sowie Einzelhändler, die mehrere Vertriebskanäle bespielen, also auch im stationären Handel präsent sind, wie zum Beispiel Tchibo. Mehr als 80 Prozent der Kunden bestellen mindestens einmal im Monat im Internet, viele auch öfter.

Die Branche ist zuversichtlich, dass der Trend in den nächsten Jahren und Jahrzehnten anhält. "In 30 Jahren wird der Einzelhandel einen vollständigen Paradigmenwechsel erlebt haben", sagte Verbandspräsident Gero Furchheim. "Dann ist alles elektronischer Handel". Der Versandhandel werde auch die Nahversorgung übernehmen, die Produkte würden innerhalb eines Tages mit selbstfahrenden Elektro-Autos ausgeliefert, Service und Beratung online von Maschinen übernommen. Selbst wer noch den stationären Handel nutze, werde sich stets im Internet über die Produkte und Preise informieren.

Ebenfalls am Dienstag berichtete die Otto Group, sie habe ihren weltweiten Umsatz im Online-Handel um rund zehn Prozent auf knapp sieben Milliarden Euro gesteigert. In Deutschland habe das Wachstum in ähnlicher Größenordnung bei rund fünf Milliarden Euro gelegen.

@ dpa.de