Senvion, LU1377527517

HAMBURG / KIEL - Der Windkraftanlagen-Hersteller Senvion legt nach seinem angekündigten Abbau von 780 Stellen, davon 730 in Deutschland, mit weiteren Zahlen nach.

16.03.2017 - 05:47:24

Senvion legt Zahlen vor - IG Metall plant Aktivitäten. Am Donnerstag (12.15 Uhr) präsentiert das Unternehmen die Bilanz für 2016. Daraus wird ersichtlich, wie es um die rote Zahlen schreibende Firma bestellt ist. Der Verlust betrug 2015 laut Geschäftsbericht rund 106 Millionen Euro. Nach den Firmenplanungen sollen Senvion-Werke in Husum (Schleswig-Holstein) und Trampe (Brandenburg) sowie der Standort der PowerBlades GmbH in Bremerhaven geschlossen werden. Bei dem börsennotierten Unternehmen haben Finanzinvestoren das Sagen.

Die IG Metall Küste will ebenfalls am Donnerstag mit den Betriebsräten über das weitere Vorgehen der Arbeitnehmervertreter beraten. Senvion will die Zahl der weltweit Beschäftigten bis Jahresende auf 4100 zurückfahren. Begründet wurde der Stellenabbau mit dem Wettbewerbs- und Preisdruck in der Branche.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!