Puma SE, DE0006969603

HAMBURG - Ein Verkauf des Sportartikelherstellers Puma SE steht bei seinem Mehrheitsaktionär Kering offenbar nicht so bald auf der Agenda.

24.03.2017 - 11:47:25

Puma-Chef Gulden glaubt nicht an baldigen Verkauf durch Kering. "Ich habe nicht das Gefühl, dass die Puma-Aktien Herrn Pinault gerade in den Taschen brennen", sagte Puma-Chef Björn Gulden dem am Freitag erscheinenden "Manager Magazin".

François-Henri Pinault ist Chef und Haupteigentümer des französischen Luxusgüterkonzerns Kering, dem rund 86 Prozent der Puma-Aktien gehören. Kering macht das meiste Geld aber mit Luxusmarken wie Gucci, Saint Laurent und Bottega Veneta.

Die Franzosen waren vor zehn Jahren auf dem Höhepunkt des Aktienkurses bei Puma eingestiegen und hatten damals 330 Euro je Papier gezahlt. Unter Guldens Führung, der den Sportartikelhersteller nach einer längeren Durststrecke erfolgreich umgekrempelt hatte, näherte sich die Aktie diesem Niveau zuletzt wieder an. Das hatte Spekulationen über einen baldigen Verkauf genährt.

Zwischen Pinault und ihm sei "ein Verkauf wirklich nie ein Thema" gewesen, sagte Gulden. Er wisse auch nicht, ob das derzeit die richtige Entscheidung wäre. Als Alternative zu einem Verkauf von Puma kann sich Gulden vorstellen, dass Kering seinen alten Plan neu aufleben lässt, neben Puma weitere Lifestyle-Marken zu bündeln. Wenn man Puma "im Griff" habe, könne man immer noch sagen: "Okay, wir haben jetzt eine Struktur, die wir für andere Marken nutzen können."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Puma macht deutlich mehr Gewinn und hebt Prognose an. Verbesserungen bei der Beschaffung, der Verkauf von neuen Produkten mit einer höheren Marge sowie Preiserhöhungen halfen dabei der Profitabilität nach oben. HERZOGENAURACH - Der Sportartikelhersteller Puma kontrollierte Unternehmen mit 101,2 Millionen Euro knapp 68 Prozent mehr als im Vorjahr. (Boerse, 24.10.2017 - 08:48) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt Ziel für Puma SE auf 360 Euro - 'Hold'. Der Sportartikelhersteller habe im dritten Quartal besser als erwartet abgeschnitten und mit den angehobenen Jahreszielen einen positiven Ausblick auf das Schlussquartal gegeben, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Mittwoch. Die Markendynamik bleibe stark. Riemann hob seine operativen Ergebnisprognosen (Ebit) an. FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für Puma SE nach Zahlen von 340 auf 360 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. (Boerse, 18.10.2017 - 19:09) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Puma springen nach Prognoseanhebung hoch und ziehen Kering mit. Zuletzt legte Puma angetrieben von hochgesteckten Jahreszielen um 5,18 Prozent auf 356,55 Euro zu, während Kering um 0,72 Prozent stiegen. FRANKFURT/PARIS - Die Aktien von Puma notierten Titel zogen dabei die Anteile ihrer Muttergesellschaft Kering an der Euronext mit. (Boerse, 18.10.2017 - 17:17) weiterlesen...

Puma hebt Prognose zum dritten Mal an. Bereits zum dritten Mal erhöhten die Herzogenauracher am Mittwoch ihre Prognose für dieses Jahr. Umsatz und Gewinn dürften noch stärker zulegen als bislang gedacht, hieß es dazu aus dem Konzern. Mut macht dem Management ein drittes Quartal mit kräftigen Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn. Dies zeigten die ebenfalls veröffentlichten vorläufigen Zahlen und der positive Blick auf das bereits laufende vierte Quartal. HERZOGENAURACH - Der Sportartikelhersteller Puma hat seinen guten Lauf für 2017 fortgesetzt. (Boerse, 18.10.2017 - 16:53) weiterlesen...

Puma hebt Prognose nach kräftigen Zuwächsen erneut an. Grund für die wachsende Zuversicht dürfte ein starkes Abschneiden im vergangenen Quartal sein. Laut den vorläufigen Zahlen, die der Konzern am Mittwoch ebenfalls veröffentlichte stieg der Umsatz in der Zeit zwischen Juni und September um rund 13 Prozent auf 1,12 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) schnellte gar um 68 Prozent auf rund 101 Millionen Euro in die Höhe. HERZOGENAURACH - Der Sportartikelhersteller Puma hat zum dritten Mal in diesem Jahr seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr erhöht. (Boerse, 18.10.2017 - 16:29) weiterlesen...