Pharma, Biotechnologie

GOTHA - Der Pharmahändler Phoenix investiert rund 20 Millionen Euro in ein neues Vertriebszentrum in Gotha.

22.11.2016 - 18:12:25

Pharmahändler baut Vertriebszentrum in Gotha. Es soll im Herbst 2017 fertiggestellt sein, teilte das Unternehmen mit Hauptsitz in Mannheim am Dienstag zum Baustart mit. Von Gotha aus sollen Apotheken in Thüringen sowie in Sachsen und Sachsen-Anhalt mit rund 100 000 apothekenpflichtigen Arzneimitteln und anderen Produkten beliefert werden.

In dem Logistikzentrum würden Automaten und Förderbänder dafür sorgen, dass die bestellten Medikamente auf kurzem Weg in den Versand gelangten. 40 Fahrzeuge könnten gleichzeitig beladen werden. Nach Unternehmensangaben werden 120 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Phoenix-Gruppe ist nach eigenen Angaben in 26 Ländern mit Vertriebszentren aktiv und beschäftigt insgesamt etwa 34 000 Mitarbeiter. Sie betreibe selbst mehr als 2000 Apotheken.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Infineon auf Hoch seit fast 16 Jahren. Der Kurs legte in der Spitze um 2,07 Prozent zu auf 22,175 Euro. Zuletzt stieg die Aktie um 2,03 Prozent auf 22,16 Euro. Merrill-Analyst Adithya Metuku erhöhte das Kursziel für die Papiere des Chip-Herstellers von 21,60 auf 29 Euro, was den Aktien ein Aufwärtspotenzial von rund einem Drittel einräumt. FRANKFURT - Eine Kaufempfehlung der Bank of America Merrill Lynch mit einem hohen Kursziel hat am Dienstagmorgen die Aktien von Infineon auf den höchsten Kurs seit fast 16 Jahren getrieben. (Boerse, 17.10.2017 - 09:23) weiterlesen...

Sartorius senkt Jahresprognosen - Aktienkurs unter Druck. Der Umsatz werde 2017 wechselkursbereinigt um 9 Prozent zum Vorjahr steigen, teilte das Unternehmen am späten Montagabend mit. Zuvor hatte Sartorius hier 12 bis 16 Prozent angepeilt. Die Ebitda-Marge soll sich mit rund 25 Prozent nun nur noch auf Vorjahresniveau bewegen (ursprünglich: etwas über 0,5 Prozentpunkte). GÖTTINGEN - Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius rechnet nicht mehr mit der Erreichung seiner ursprünglichen Jahresziele. (Boerse, 16.10.2017 - 21:58) weiterlesen...

Sartorius senkt Jahresprognosen. Der Umsatz werde 2017 wechselkursbereinigt um 9 Prozent zum Vorjahr steigen, teilte das Unternehmen am späten Montagabend mit. Zuvor hatte Sartorius hier 12 bis 16 Prozent angepeilt. Die Ebitda-Marge soll sich mit rund 25 Prozent nun nur noch auf Vorjahresniveau bewegen (ursprünglich: etwas über 0,5 Prozentpunkte). GÖTTINGEN - Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius rechnet nicht mehr mit der Erreichung seiner ursprünglichen Jahresziele. (Boerse, 16.10.2017 - 21:52) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Astrazeneca auf 'Outperform' - Ziel 5800 Pence. Erfolge mit einigen Medikamenten verbesserten die strategische Marktposition des Pharmakonzerns, schrieb Analystin Rebekah Harper in einer Studie vom Montag. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Astrazeneca von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 4800 auf 5800 Pence angehoben. (Boerse, 16.10.2017 - 14:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse senkt Roche auf 'Neutral' und Ziel auf 260 Franken. Neue Generikaprodukte sorgten bei dem Schweizer Pharmakonzern für Preisdruck und schwächten seine strategische Marktposition, schrieb Analystin Rebekah Harper in einer Studie vom Montag. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Roche von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 300 auf 260 Franken gesenkt. (Boerse, 16.10.2017 - 14:17) weiterlesen...

Milliarden-Deal wegen Monsanto (Boerse, 13.10.2017 - 20:53) weiterlesen...