MDAX, DE0008467416

FRANKFURT (dpa-AFX)

15.09.2017 - 07:35:24

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Stabil

bereits jüngst zu neuen Höhen aufgeschwungen hatte, erreichte nun auch der Leitindex Dow Jones Industrial eine neue Bestmarke. Der US-Aktienmarkt profitiert derzeit unter anderem von der Hoffnung auf eine baldige Steuerreform in den USA. Insgesamt aber hielten sich die Bewegungen an der Börse weiterhin in Grenzen.

ASIEN: - RAKETENTEST OHNE FOLGEN - Der erneute Raketentest Nordkoreas hat die asiatischen Aktienmärkte kalt gelassen. In den vielen wichtigen Ländern wie China und Japan ging es sogar deutlich nach oben. Verluste gab es dagegen in Südkorea, aber auch dort hielten sich diese in Grenze - der Leitindex Kospi gab zuletzt 0,17 Prozent auf 2373,61 Punkte ab. In Tokio legte der Nikkei 225 knapp eine halbe Stunde vor Handelsende 0,59 Prozent auf 19 924,33 Punkte zu. Hier wirkten sich eher die positiven Vorgaben aus den USA aus, wo die Aktienindizes am Donnerstag ihre jüngste Rekordjagd fortgesetzt hatten.

^

DAX 12.540,45 -0,10%

XDAX 12.545,00 -0,03%

EuroSTOXX 50 3.526,48 0,09%

Stoxx50 3.111,55 0,10%

DJIA 22.203,48 0,20%

S&P 500 2.495,62 -0,11%

NASDAQ 100 5.968,82 -0,59%

Nikkei 225 19.924,33 +0,59%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN: - LEICHT IM PLUS ERWARTET - Der Bund-Future dürfte nach Einschätzung der National Bank wegen des erneuten nordkoreanischen Raketentests mit leichten Kursgewinnen in den Tag starten, obwohl die asiatischen Märkte kaum auf die jüngste Provokation Nordkoreas reagieren. Im weiteren Tagesverlauf dürften dann vor allem die US-Daten am Nachmittag für Bewegung sorgen. Hier werde nach Zeichen gesucht, die eine weitere Leitzinsanhebung im Dezember rechtfertigen würden. National-Bank-Experte Dirk Gojny sieht den Bund-Future im Tagesverlauf zwischen 161,05 und 162,40 Punkte.

^

Bund-Future Schlusskurs 161,66 -0,06%

Bund-Future Settlement 161,56 0,06%

°

DEVISEN: - WEITER KNAPP ÜBER 1,19 US-DOLLAR - Der Euro ist am Freitag kaum verändert in den Handel gestartet. Mit Kursen von knapp über 1,19 US-Dollar.

^

(Alle Kurse 7:15 Uhr)

Euro/USD 1,1914 -0,04%

USD/Yen 110,40 0,15%

Euro/Yen 131,54 0,11%

°

ROHÖL

^

Brent (November-Lieferung) 55,29 0,01 USD

WTI (November-Lieferung) 50,24 0,04 USD

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Leichte Gewinne nach Wahl. Absatz, 1. Satz wurde "Schwierigkeiten" und im 10. (Im 7. (Boerse, 25.09.2017 - 18:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Leichte Gewinne nach Wahl - Nordkorea belastet. Für den Dax reichte es am Ende nur noch für ein Plus von 0,02 Prozent auf 12 594,81 Punkte. Investoren hatten zuvor stärker auf ein weiterhin gutes Wirtschafts- und Marktumfeld unter einer neuen Regierung gesetzt, wenngleich bei einzelnen Aktien insbesondere in der Energiebranche die mögliche Regierungsbeteiligung der Grünen für größere Ausschläge sorgte. FRANKFURT - Der weiter schwelende Nordkorea-Konflikt hat am deutschen Aktienmarkt am Montagnachmittag die über weite Strecken eigentlich entspannte Haltung nach der Bundestagswahl ein Stück weit ins Wanken gebracht. (Boerse, 25.09.2017 - 18:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Wahlausgang wirft Anleger nicht aus der Bahn. Der Dax gab im frühen Handel um 0,12 Prozent auf 12 576,83 Punkte nur leicht nach. Damit hielt sich die Aufregung trotz des für viele Börsianer doch überraschenden Wahlausgangs bislang in Grenzen. Dies gilt auch beim Euro, der zum US-Dollar zwar nachgab, sich aber weiterhin über der Marke von 1,19 Dollar hält. FRANKFURT - Mit leichten Kursabgaben hat der deutsche Aktienmarkt am Montag auf die hohen Verluste der Großen Koalition und den Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl reagiert. (Boerse, 25.09.2017 - 10:02) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: KAUM VERÄNDERT FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 25.09.2017 - 07:33) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt. Zudem warteten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Der deutsche Leitindex schloss 0,06 Prozent tiefer bei 12 592,35 Punkten. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 0,59 Prozent. FRANKFURT - Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen. (Boerse, 22.09.2017 - 18:35) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Vorsicht wegen Nordkorea-Konflikt - TecDax trotzt Gesamtmarkt. Zudem warten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Eine überraschend aufgehellte Unternehmensstimmung in der Eurozone lieferte nur vorübergehend Rückenwind. Der Dax war am Nachmittag mit plus 0,03 Prozent auf 12 604,23 Punkte kaum verändert. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat am Freitag angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts Zurückhaltung das Bild geprägt. (Boerse, 22.09.2017 - 14:48) weiterlesen...