Aktien, Deutschland

FRANKFURT (dpa-AFX)

16.02.2017 - 07:40:24

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax leicht im Plus erwartet

als auch der S&P 500 sowie die Tech-Barometer Nasdaq 100 und Nasdaq Composite kletterten am Mittwoch auf Höchststände. Auch der Nebenwerte-Index Russell 2000 erreichte eine Bestmarke.

ASIEN: - KEIN KLARER TREND - An Asiens Börsen gab es am Morgen keinen klaren Trend. In Japan belastete der erstarkte Yen die Exportwerte, in China ging es dagegen etwas aufwärts. Das Rekordniveau bei Kreditvergaben habe das Vertrauen in die Wirtschaft des Riesenreichs gestärkt, hieß es.

^

DAX 11.793.93 0.19%

XDAX 11.802.67 0.05%

EuroSTOXX 50 3.323.71 0.45%

Stoxx50 3.073.41 0.53%

DJIA 20.611.86 0.52%

S&P 500 2.349.25 0.50%

NASDAQ 100 5.302.39 0.59%

Nikkei 225 19.347,53 -0,5%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN: - ANGESCHLAGEN - Obwohl sich der Bund-Future tags zuvor nach deutlicherem Rückschlag etwas fangen konnte, befürchten die Experten der Helaba weitere Verluste. Die nächste Auffangmarke sehen sie bei 162,51.

^

Bund-Future 160.19 -0.04%

°

DEVISEN: - DOLLAR SCHWÄCHELT - Der Euro setzte seine Erholung gegenüber dem US-Dollar fort, nachdem er tags zuvor mit 1,0521 Dollar noch auf den tiefsten Stand seit vier Wochen abgerutscht war. Auch gegenüber dem Yen gab der Greenback nach. Eingeleitet wurde die Wende durch überraschend schwache US-Industrieproduktionsdaten für Januar und enttäuschende Daten vom Immobilienmarkt.

^

(Alle Kurse 7:15 Uhr)

Euro/USD 1.0619 0.16%

USD/Yen 113.85 -0.21%

Euro/Yen 120.89 -0.05%

°

ROHÖL - LEICHTER - Die Ölpreise sind am Donnerstag etwas gesunken. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 55,74 US-Dollar. Das war ein Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im März fiel um acht Cent auf 53,03 Dollar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Facebook-Chef Zuckerberg lenkt in Streit mit Investoren ein MENLO PARK - Facebook -Chef Mark Zuckerberg hat nach Widerstand von Investoren Pläne für eine neue Aktienstruktur zur Sicherung seines Einflusses im Konzern aufgegeben. (Boerse, 22.09.2017 - 23:38) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Nordkorea-Krise sorgt für Kursstillstand. Die großen Indizes traten auf der Stelle. Der Dow Jones Industrial schloss 0,04 Prozent niedriger auf 22 349,59 Punkte. Auf Wochensicht steht für den Index ein kleines Plus von 0,37 Prozent zu Buche. Anleger gingen vor dem Wochenende keine Risiken mehr ein und kauften stattdessen Staatsanleihen. NEW YORK - Das erneute Auflodern des Konflikts um Nordkorea hat die Wall Street am Freitag ausgebremst. (Boerse, 22.09.2017 - 22:42) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 22.09.2017 Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 22.09.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.09.2017 - 21:16) weiterlesen...

US-Anleihen legen leicht zu. Marktbeobachter sprachen von einem eher impulsarmen Handel kurz vor dem Wochenende. Es gibt kaum Konjunkturdaten, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Vom New Yorker Aktienmarkt gab es ebenfalls keine Impulse, dort traten die Börsenindizes auf der Stelle. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Freitag Gewinne verzeichnet. (Sonstige, 22.09.2017 - 21:03) weiterlesen...

Aktien New York: Wegen Nordkorea-Krise gehen Anleger keine Risiken mehr ein. Die erneute Zuspitzung im Nordkorea-Konflikt sorgte am Freitag für allgemeine Zurückhaltung. Nach dem kleinen Rücksetzer vom Donnerstag gaben die großen Börsenindizes erneut etwas nach. Der Dow Jones Industrial handelte 0,13 Prozent niedriger auf 22 329,91 Punkte. NEW YORK - Vor dem Wochenende haben sich Investoren an der Wall Street bedeckt gehalten. (Boerse, 22.09.2017 - 20:06) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Kursgewinne vor dem Wochenende. In Warschau, Budapest und Moskau stiegen die Leitindizes am letzten Handelstag der Woche. Lediglich die Börse in Prag meldete leichte Verluste. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Überwiegend mit Kursgewinnen sind die osteuropäischen Börsen ins Wochenende gegangen. (Boerse, 22.09.2017 - 19:50) weiterlesen...