Aktien, Deutschland

FRANKFURT (dpa-AFX)

06.12.2016 - 07:29:24

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger sind weiterhin entspannt

kletterte gleich zu Handelsbeginn auf ein Rekordhoch und arbeitete sich im Zuge überraschend starker ISM-Dienstleistungsdaten sowie zunächst weiter steigender Ölpreise in Richtung 19 300 Punkte vor. Bereits Europas Börsen hatten auf das Nein zu einer Verfassungsreform in Italien gelassen reagiert und überwiegend Gewinne eingefahren.

ASIEN: - HOCH - Asiens Börsen haben am Tag zwei nach der Ablehnung der italienischen Verfassungsreform in die Spur zurückgefunden und höher tendiert. Damit folgten sie den guten Vorgaben der Wall Street. Besonders kräftig ging es in Taiwan und Südkorea hoch mit einem Plus von anderthalb Prozent; der Nikkei in Tokio legte ein halbes Prozent zu.

^

DAX 10.684,83 1,63%

XDAX 10.713,49 1,73%

EuroSTOXX 50 3.052,75 1,25%

Stoxx50 2.825,42 0,54%

DJIA 19.216,24 0,24%

S&P 500 2.204,71 0,58%

NASDAQ 100 4.778,14 0,82%

Nikkei 225 18.360,54 0,5% (Schlussstand)

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN: - STABIL - Die instabilere Situation in Italien sowie die Tagung des EZB-Rats dürften tendenziell ein Stützungsfaktor für die Bundkurse darstellen, schrieb Dirk Gojny am Dienstagmorgen. Der Bund-Future sollte seiner Meinung nach wenig verändert in den Tag starten; der März-Kontrakt dürfte sich zwischen 161,25 und 162,55 bewegen.

^

Bund-Future 160,45 -0,42% (Dezember)

Bund-Future 161,84 -0,49% (März)

°

DEVISEN: - EURO ÜBER 1,07 DOLLAR - Der Euro zeigt sich trotz des gescheiterten Verfassungsreferendums in Italien weiter stark. Am Dienstagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,0749 US-Dollar und bewegte sich damit nur knapp unterhalb des Stands im Wall-Street-Handel. Am Vortag war der Euro in einem ersten Schock bis auf 1,0506 Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit März 2015 gefallen, hatte sich aber rasch erholt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag schließlich auf 1,0702 (Freitag: 1,0642) Dollar festgesetzt.

^

(Alle Kurse 7:10 Uhr)

Euro/USD 1,0749 -0,12%

USD/Yen 113,96 0,18%

Euro/Yen 122,50 0,06%

°

ROHÖL - BILLIGER - Die Ölpreise sind am Dienstag gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar kostete im frühen Handel 54,53 US-Dollar. Das waren 41 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Januar fiel um 51 Cent auf 51,28 Dollar.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx rettet sich ins Plus - Auf Wochensicht im Minus. Dank des Rückenwindes von der tonangebenden Wall Street schaffte der Leitindex der Eurozone ein Plus von 0,12 Prozent auf 3560,53 Punkte. In den USA hatte der Aktienmarkt seine jüngste Rekordjagd fortgesetzt. Auf Wochensicht jedoch steht beim EuroStoxx ein Minus von 0,86 Prozent zu Buche. PARIS/LONDON - Der EuroStoxx 50 hat sich am Freitag nach einem verhaltenen Handel noch in die Gewinnzone gerettet. (Boerse, 15.12.2017 - 18:56) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne mit Rückenwind aus New York. Vor allem in den Schlussminuten setzte sich der Leitindex mit Rückenwind der freundlichen US-Börsen moderat in die Gewinnzone ab. Letztlich gewann er 0,27 Prozent auf 13 103,56 Punkte. Die sonst gewohnten Schwankungen am sogenannten "Hexensabbat", bei dem Futures und Optionen am Terminmarkt auslaufen, blieben dieses Mal weitestgehend aus. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Freitag nach zuletzt zwei Verlusttagen ein Stück weit erholt. (Boerse, 15.12.2017 - 18:18) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 15.12.2017 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 15.12.2017 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 15.12.2017 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Schwächer ins Wochenende. Der ATX fiel um klare 32,11 Punkte oder 0,97 Prozent auf 3279,24 Einheiten. An Europas Leitbörsen war die Handelswoche dagegen mehrheitlich im Plus zu Ende gegangen. WIEN - Die Wiener Börse hat sich am Freitag mit etwas tieferen Notierungen ins Wochenende verabschiedet. (Boerse, 15.12.2017 - 18:03) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum späten Nachmittag um 0,01 Prozent auf 163,50 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,30 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben sich am Freitag wenig verändert. (Sonstige, 15.12.2017 - 17:49) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Teva auf 'Buy' und Ziel hoch 20 US-Dollar NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Teva von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 15 auf 20 US-Dollar angehoben. (Boerse, 15.12.2017 - 17:13) weiterlesen...