Naga AG, DE000A161NR7

FRANKFURT - Das Hamburger Fintech-Unternehmen Naga Group ist am Montag erfolgreich an der Frankfurter Börse gestartet.

10.07.2017 - 11:10:24

IPO: Fintech Naga Group mit starkem Börsendebüt in Frankfurt. Der erste Kurs der im Scale Segment für kleine und mittelgroße Unternehmen gelisteten Gesellschaft lag am Montagmorgen im Frankfurter Handel bei 3,60 Euro und damit deutlich über dem Ausgabepreis von 2,60 Euro. Am späten Vormittag kosteten die Papiere im Frankfurter und im Xetra-Handel jeweils deutlich über 7 Euro.

Den Bruttoerlös von rund 2,5 Millionen Euro will das 2015 gegründete Fintech-Unternehmen, welches Trading-Apps und -plattformen entwickelt, zur Finanzierung weiteren Wachstums nutzen. Laut den jüngsten verfügbaren Zahlen arbeitet Naga noch nicht profitabel. So lief von Januar bis Juni 2016 ein Minus von unter dem Strich 2,7 Millionen Euro auf.

Insgesamt hatte das Unternehmen eine Million neue Aktien angeboten, wobei bestimmte Anleger einen kleinen Rabatt bekamen, unter anderem jene, die über die firmeneigene Social-Trading-App SwipeStox orderten. Die Altaktionäre - unter ihnen der chinesische Investor Fosun - haben ihre Papiere behalten. Insgesamt gibt es jetzt gut 21 Millionen Aktien.

Scale ist das Einstiegssegment der Deutschen Börse. Auf der Handelsplattform Tradegate werden die Papiere der Naga Group bereits seit Juni gehandelt. Sie schwankten in der Zeit stark von 3,00 Euro bis 12,40 Euro.

@ dpa.de