ABERTIS INFRAESTRUCTURAS, ES0111845014

ESSEN / ROM - Im milliardenschweren Bieterrennen um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis will Hochtief -Konkurrent Atlantia nachlegen.

15.11.2017 - 14:24:25

Hochtief-Konkurrent Atlantia plant höheres Angebot für Abertis. "Wir glauben, wir haben noch Luft, um eine adäquate konkurrenzfähige Offerte zum richtigen Zeitpunkt zu machen, ohne dass wir die Wertschaffung gefährden", kündigte Atlantia-Chef Giovanni Castellucci im Gespräch mit der "Financial Times" an. Der von dem Unternehmen angebotene Preis von 16,3 Milliarden Euro sei ein "fairer Preis" gewesen, aber noch kein Maximalangebot, so der Manager der Investmentgesellschaft der italienischen Benetton -Familie am Mittwoch. Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes hatte zuvor angekündigt, mit einer Offerte von gut 17 Milliarden Euro ins Bieterrennen um Abertis einsteigen zu wollen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!