Produktion, Absatz

ESCH / ALZETTE - Die Geschichte Europas zwischen den beiden Weltkriegen steht im Fokus einer neuen dokumentarischen Dramaserie von Arte und ARD.

08.05.2017 - 10:56:25

Wahre Geschichten: Dokudrama-Serie spielt zwischen den Weltkriegen. Unter dem Titel "18 - Krieg der Träume" erzählt sie die Zeit von 1918 bis 1939 aus der Sicht von Zeitgenossen: Darunter sind der Kommunist Hans Beimler, der spätere KZ-Kommandant von Auschwitz, Rudolf Höß, oder der Stummfilmstar Pola Negri aus Polen. "Wir verfolgen die Entwicklung der Zeit über die Entwicklung der Charaktere", sagt Produzent Gunnar Dedio bei Dreharbeiten im luxemburgischen Esch/Alzette.

Insgesamt 13 Schicksale von Frauen und Männern aus acht Ländern werden miteinander verwoben. Dies ermögliche einen neuen Blick auf Geschichte, sagt Dedio. Die Serie, die ab Ostern 2018 auf Arte, im Ersten und europaweit ausgestrahlt werden soll, ist die zweite Staffel nach "14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs".

Bei der Fortsetzung habe die Macher vor allem die Frage umgetrieben: "Wie konnte es 21 Jahre später (nach 1918) zu einem noch größeren und noch schlimmeren Krieg kommen?", sagt Autor und Regisseur Jan Peter. "Darauf versuchen wir über die Biografien Antworten zu finden." 2018 jährt sich das Ende des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

BASF muss bei Zwischenfällen künftig sofort Behörden informieren. Dies sei mit dem BASF-Vorstand vereinbart worden, teilte das Umweltministerium in Mainz am Dienstag mit. Anfang Oktober war bekannt geworden, dass BASF über einen Monat lang ein belastetes Kunststoffgrundprodukt für Möbel und Matratzen hergestellt und ausgeliefert hatte. LUDWIGSHAFEN/MAINZ - Nach der Auslieferung von belasteten Kunststoffprodukten muss der Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen künftig sofort bei Zwischenfällen die Behörden informieren. (Boerse, 17.10.2017 - 17:23) weiterlesen...

Nach Planungspannen: Ryanair holt ehemaligen Betriebsdirektor zurück. Das teilte die irische Billig-Airline am Dienstag mit. Bellew war zuletzt Geschäftsführer von Malaysia Airlines. Mit dem Schritt will Ryanair eigenen Angaben zufolge Planungspannen verhindern. DUBLIN - Ryanair holt seinen ehemaligen Betriebsdirektor Peter Bellew wieder an Bord. (Boerse, 17.10.2017 - 17:18) weiterlesen...

Branchenexperten: Bei Spielwaren geht Trend zur Natur. Für 2018 rechnen sie mit einem wachsenden Interesse an Spielzeug, mit dem man "Kindern wieder die Natur näher bringen und sie dazu animieren kann, sie besser kennenzulernen und zu erforschen", teilte der Veranstalter der Nürnberger Spielwarenmesse am Dienstag bei der Veröffentlichung der Spielwarentrends für 2018 mit. Dazu zählten neben Lupen und Ferngläsern, mit denen die Kinder auf Entdeckungstour gehen könnten, auch Pflanzensets. NÜRNBERG - Bei Spielwaren zeichnet sich nach Einschätzung von Branchenkennern für das kommende Jahr ein Trend zur Natur ab. (Boerse, 17.10.2017 - 16:58) weiterlesen...

Behörde untersucht spektakuläres Air-Berlin-Flugmanöver in Düsseldorf. Das Flugzeug aus Miami war am Montag kurz vor der Landung durchgestartet und nach links über den Düsseldorfer Airport abgedreht. Nach einer Runde brachte der Pilot Flug AB 7001 sicher auf den Boden. DÜSSELDORF - Ein aufsehenerregendes Flugmanöver der letzten Air-Berlin-Maschine aus den USA nach Düsseldorf beschäftigt nun das Luftfahrt-Bundesamt. (Boerse, 17.10.2017 - 16:56) weiterlesen...

Porsche-Werk in Leipzig fertigt künftig Bentley-Karosserien. Das sagte eine Unternehmenssprecherin am Dienstag. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet. Der Probebetrieb laufe schon seit einigen Wochen, später starte dann die Serienproduktion. Den genauen Zeitpunkt dafür nannte die Sprecherin nicht. Die fertigen Bentley-Karosserien würden zur Weiterverarbeitung ins englische Crewe geschickt. LEIPZIG - Im Leipziger Porsche-Werk wird künftig auch die Karosserie des neuen Bentley Continental gefertigt. (Boerse, 17.10.2017 - 16:33) weiterlesen...

Warenverkehr im Panamakanal legt kräftig zu. Im Geschäftsjahr 2017 sei die geschleuste Tonnage um 22,2 Prozent auf den Rekordwert von 403,8 Millionen Panamakanal-Tonnen gestiegen, teilte die Kanalverwaltung am Dienstag mit. Das entspricht etwa 1,1 Milliarden Kubikmetern Warenvolumen. PANAMA-STADT - Seit der Eröffnung des erweiterten Panamakanals hat der Warenverkehr in der Wasserstraße zwischen Atlantik und Pazifik deutlich zugelegt. (Boerse, 17.10.2017 - 16:04) weiterlesen...