Thyssenkrupp, DE0007500001

DÜSSELDORF - Die deutsche Stahlproduktion ist im August weiter gestiegen.

15.09.2017 - 11:55:24

Deutsche Stahlproduktion steigt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sei ein Plus um 3,3 Prozent auf 3,6 Millionen Tonnen erzielt worden, teilte die Wirtschaftsvereinigung Stahl am Freitag in Düsseldorf mit. Seit Jahresbeginn habe sich die Produktion damit insgesamt um 2,1 Prozent auf 29,4 Millionen Tonnen erhöht. Im vergangenen Jahr war die Stahlproduktion noch um 200 000 Tonnen auf 42,7 Millionen Tonnen zurückgegangen.

eine Fusion seiner Stahlsparte mit dem indischen Konkurrenten Tata aus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: DZ Bank belässt Thyssenkrupp auf 'Kaufen'. Die Grundsatzvereinbarung über den Zusammenschluss der europäischen Stahlaktivitäten von Tata Steel und Thyssenkrupp sei positiv, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer Studie vom Mittwoch. FRANKFURT - Die DZ Bank hat die Einstufung für Thyssenkrupp nach der Einigung mit Tata Steel auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 30,50 Euro belassen. (Boerse, 20.09.2017 - 15:58) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Thyssenkrupp auf 'Sell' - Ziel 20,50 Euro. Die avisierten Synergien erschienen mit 400 bis 600 Millionen Euro recht ambitioniert, schrieb Analyst Carsten Riek in einer Studie vom Mittwoch. Zudem gebe es große Unsicherheiten - beispielsweise die Reaktion der Gewerkschaften auf den angestrebten Stellenabbau. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Thyssenkrupp nach der Einigung mit Tata Steel auf "Sell" mit einem Kursziel von 20,50 Euro belassen. (Boerse, 20.09.2017 - 12:53) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Independent Research hebt Ziel für Thyssenkrupp - 'Halten'. Das avisierte Synergiepotenzial des Gemeinschaftsunternehmens aus dem europäischen Stahlgeschäft beider Konzerne liege mit bis zu 600 Millionen Euro im Rahmen seiner Erwartungen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Mittwoch. FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Thyssenkrupp nach der Einigung mit Tata Steel von 27 auf 29 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. (Boerse, 20.09.2017 - 12:15) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays belässt Thyssenkrupp auf 'Equal Weight' - Ziel 21 Euro. Die Zusammenlegung der europäischen Stahlgeschäfte müsse ihre Synergievorteile und den positiven Einfluss auf den Mittelzufluss erst unter Beweis stellen, schrieb Analyst Vladimir Sergievskiy in einer Studie vom Mittwoch. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Thyssenkrupp nach der Einigung mit Tata Steel auf "Equal Weight" mit einem Kursziel von 21 Euro belassen. (Boerse, 20.09.2017 - 10:35) weiterlesen...

Thyssenkrupp-Betriebsrat: Stahl-Fusionspläne 'falsche Entscheidung'. "Der Vorstand hat gegen alle Warnungen alles auf eine Karte gesetzt. Das bedeutet nicht, dass wir das gutheißen", sagte der Betriebsratschef der Stahlsparte Günter Back am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Der Betriebsrat habe jetzt jedoch die Aufgabe, diese aus seiner Sicht falsche Entscheidung mitzugestalten. Ziel müsse es dabei sein, "das Schlimmste" zu vermeiden. ESSEN - Der Betriebsrat der Thyssenkrupp -Stahlsparte hat die Pläne zu einer Fusion der europäischen Stahlsparten mit Tata kritisiert. (Boerse, 20.09.2017 - 08:47) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt Ziel für Thyssenkrupp auf 32 Euro - 'Buy'. Die Deutschen könnten deutlich höhere Pensionsverpflichtungen in das Joint-Venture einbringen als gedacht, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Mittwoch. Dies gelte auch für die Inder. FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für Thyssenkrupp nach der Einigung mit Tata Steel von 29 auf 32 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 20.09.2017 - 08:43) weiterlesen...