VODAFONE, GB00BH4HKS39

DÜSSELDORF - Den Wachstumsmarkt des Internet der Dinge will Vodafone künftig auch privaten Nutzern öffnen.

07.11.2017 - 08:04:25

Internet der Dinge: Vodafone adressiert Privatkunden. Seit Dienstag bietet der Konzern dafür die ersten vier Produkte mit spezieller Sim-Karte an. Dabei geht es etwa darum, verschwundenes Gepäck per Smartphone wiederzufinden, den Hund jederzeit orten oder über eine Kamera das eigene Heim auch unterwegs im Blick behalten zu können. "Kaum ein anderer Markt entwickelt sich so dynamisch wie der IoT-Markt", sagte Hannes Ametsreiter, Chef von Vodafone Deutschland. Bereits heute vernetze das Unternehmen weltweit fast 60 Millionen Geräte, Maschinen und Fahrzeuge. Das neue Angebot "V by Vodafone" richte sich mit smarten Diensten nun speziell an Privatkunden.

Für die Lösungen arbeitet das Unternehmen mit Drittherstellern zusammen und fasst die Lösungen auf einer eigenen Plattform zusammen. Dazu gehört etwa ein GPS-Tracker für Haustiere des Herstellers Kippy, oder "V-Bag" des Herstellers TLC für die Ortung von Gepäck oder den Schulranzen des Kindes. Verlassen die Gegenstände einen definierten Bereich, schlägt das Smartphone Alarm. Die "V-Camera" von Netgear ermöglicht die Überwachung des Heims oder Wohnmobils auch von unterwegs. Bei Bewegungen springt die Kamera an und speichert die Aufnahmen in der Cloud. Auch für das Auto ist ein entsprechendes Modul im Programm. Alle Lösungen lassen sich über einer App von Vodafone nutzen und verwalten. Tarife für die Nutzung sollen ab 7 Euro im Monat zur Verfügung stehen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Anhebung des Ergebnisausblicks treibt Vodafone-Aktien an. Die Aktien des Mobilfunkkonzerns legten in London im frühen Handel um 4,26 Prozent zu. Sie waren damit der zweitstärkste Wert im britischen Leitindex FTSE 100 . LONDON - Starke Geschäftszahlen und eine Anhebung der Ergebnisprognose haben die Anleger von Vodafone am Dienstagmorgen überzeugt. (Boerse, 14.11.2017 - 09:56) weiterlesen...

Vodafone-Konzern hebt Ergebnisausblick - Deutschland profitabler. Im Geschäftsjahr 2017/18 (bis Ende März) will er das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) nun aus eigener Kraft um rund 10 Prozent auf 14,75 bis 14,95 Milliarden Euro steigern, wie Vodafone am Dienstag in Newbury mitteilte. Zuvor hatten 4 bis 8 Prozent Plus im Plan gestanden. Auch beim freien Bargeldzufluss soll es nun mehr sein: Die ursprünglich angestrebten rund 5 Milliarden Euro sollen übertroffen werden. Dabei sind Zahlungen für Mobilfunklizenzen ausgeklammert. NEWBURY - Der britische Telekomkonzern Vodafone wird nach einem starken ersten Halbjahr deutlich optimistischer. (Boerse, 14.11.2017 - 09:27) weiterlesen...

Vodafone hebt Ergebnisausblick. Im Geschäftsjahr 2017/18 (Ende März) soll das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen nun aus eigener Kraft um rund 10 Prozent auf 14,75 bis 14,95 Milliarden Euro zulegen, wie der Konzern am Dienstag in Newbury mitteilte. Zuvor standen 4 bis 8 Prozent Plus im Plan. Auch beim freien Bargeldzufluss soll es nun mehr sein: Die ursprünglich angestrebten rund 5 Milliarden beim Free Cashflow sollen übertroffen werden. Dabei sind Zahlungen für Mobilfunklizenzen ausgeklammert. NEWBURY - Der britische Telekomkonzern Vodafone hat seinen Ausblick für das operative Ergebnis nach einem starken ersten Halbjahr angehoben. (Boerse, 14.11.2017 - 08:27) weiterlesen...