Boerse, Hello-Fresh-Chef

Der Vorstandsvorsitzende des Kochbox-Dienstes Hello Fresh, Dominik Richter, hat die Erwartungen an einen Börsengang seines Unternehmens gedämpft.

24.08.2017 - 17:06:33

Hello-Fresh-Chef dämpft Erwartungen an Börsengang

Das Unternehmen könnte schon im September an die Börse gehen, allerdings zu einer niedrigeren Bewertung als zuletzt erwartet, sagte Richter dem "Manager Magazin" (25. August). Eine niedrigere Bewertung des Kochbox-Dienstes sei jedoch "nicht mehr als eine Momentaufnahme", so Richter.

"Das gilt auch für den Preis bei einem möglichen Börsengang." Viel wichtiger sei der Unternehmenswert in drei oder fünf Jahren. Das Berliner Unternehmen war durch den missratenen Börsengang des US-Konkurrenten Blue Apron im Juni unter Druck geraten.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!