Boerse, Börsenbericht

Der DAX hat nach einem schwachen Start seine Verluste bis zum Freitagmittag zwischenzeitlich wettgemacht, dann aber doch wieder nachgelassen.

08.09.2017 - 12:31:37

DAX bleibt am Mittag schwach - Banken im Aufwind

Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 12.286 Punkten berechnet, 0,1 Prozent unter Vortagesschluss. Deutlich im Plus waren neben Thyssenkrupp auch Deutsche Bank und Commerzbank.

Thyssenkrupp-Anleger erfreuten offenbar Berichte über den Verkauf des brasilianischen Stahlwerks CSA an den Wettbewerber Ternium. Anleger der Bankenwerte spekulierten nun doch wieder über einen baldigen Anstieg der Leitzinsen. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 19.274,82 Punkten geschlossen (-0,63 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag noch stärker. Ein Euro kostete 1,2069 US-Dollar (+0,41 Prozent).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de