Transport, Verkehr

BRÜSSEL - Im Streit um die Pkw-Maut hat Brüssel eine schnelle Einigung in Aussicht gestellt.

30.11.2016 - 12:46:25

Brüssel zuversichtlich für Einigung bei deutscher Pkw-Maut. "Wir sind zuversichtlich, dass eine Lösung in Reichweite ist", sagte eine Sprecherin der EU-Kommission am Mittwoch. Informelle Gespräche zwischen Brüssel und Berlin seien in den vergangenen Wochen konstruktiv verlaufen, hieß es. Für den späten Donnerstagnachmittag ist ein Treffen zwischen Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc sowie eine offizielle Verlautbarung in Brüssel geplant. Dobrindt hat sich bereit erklärt, das umstrittene Maut-Modell für eine Einigung mit der EU noch zu ändern.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bauernsorgen und Rekordzahlen - Grüne Woche beginnt. BERLIN - Lebensmittel in Deutschland sollen in diesem Jahr nur leicht teurer werden. Der Deutsche Bauerverband rechne in seiner aktuellen Prognose mit einem Anstieg der Nahrungsmittelpreise um 1,5 Prozent, sagte der Präsident Joachim Rukwied am Mittwoch vor Beginn der Agrarmesse Grüne Woche (19. bis 28. Januar) in Berlin. Das wäre die Hälfte des Vorjahreswertes. Bauernsorgen und Rekordzahlen - Grüne Woche beginnt (Boerse, 17.01.2018 - 16:12) weiterlesen...

Frankreich gibt geplanten Großflughafen am Atlantik auf. Das schon seit den 1960er Jahren debattierte Vorhaben wird endgültig fallen gelassen, Bauern können ihr Land zurückerhalten, wie Premierminister Edouard Philippe am Mittwoch in Paris sagte. PARIS - Nach jahrzehntelangem Streit verzichtet Frankreich auf einen neuen Großflughafen bei Nantes im Westen des Landes. (Wirtschaft, 17.01.2018 - 16:07) weiterlesen...

EU-Parlament drückt bei der Energiewende aufs Tempo. Die Abgeordneten sprachen sich am Mittwoch in Straßburg mit breiter Mehrheit dafür aus, bis 2030 den Energieverbrauch in der EU um 35 Prozent im Vergleich zu 1990 zu senken. Außerdem fordern sie, den Anteil erneuerbarer Energien am EU-weiten Verbrauch auf 35 Prozent zu heben. STRASSBURG - Das EU-Parlament will ehrgeizigere Ziele beim Energiesparen und beim Einsatz erneuerbarer Energien durchsetzen. (Boerse, 17.01.2018 - 16:04) weiterlesen...

Mehr Sanktionen gegen Arbeitslose - Verband fordert Abschaffung. Das waren 14 410 oder zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie die "Bild"-Zeitung (Mittwoch) unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) berichtete. Im September sei ihre Zahl so stark gestiegen wie noch in keinem Monat zuvor seit Einführung von Hartz IV - und zwar um 30,3 Prozent auf 91 590 Strafen. BERLIN - Die Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ist in den ersten neun Monaten 2017 leicht auf 718 803 gestiegen. (Wirtschaft, 17.01.2018 - 15:12) weiterlesen...

Niederlande: Briten klagen auf Erhalt der EU-Rechte nach Brexit. Der Richter solle dazu beim Europäischen Gerichtshof in Luxemburg ein Rechtsgutachten einholen, forderte der Rechtsvertreter der Kläger, Christiaan Alberdingk Thijm, am Mittwoch in Amsterdam vor dem Gericht. "Meine Mandanten wollen eine Antwort der europäischen Richter, ob sie ihre EU-Bürgerrechte verlieren können." Das Gericht will über die Klage in etwa drei Wochen entscheiden. AMSTERDAM - Fünf in den Niederlanden lebende Briten haben vor einem Gericht in Amsterdam die Beibehaltung ihrer Rechte als EU-Bürger nach einem Brexit eingefordert. (Wirtschaft, 17.01.2018 - 15:05) weiterlesen...

WDH: Verbraucherzentralen für schnellen Start des Tierwohl-Labels (Wiederholung: Tippfehler im Lead beseitigt) (Boerse, 17.01.2018 - 14:40) weiterlesen...