Deutschland, Branchen

BERLIN/STUTTGART - Der Vorsitzende des Deutschen Apothekerverbandes (DAV), Fritz Becker, ist am Mittwoch zum dritten Mal an die Spitze des DAV gewählt worden.

30.11.2016 - 15:48:24

Fritz Becker bleibt Chef des Deutschen Apothekerverbandes. Der 65 Jahre alte Pforzheimer Apotheker hat den Posten seit 2009 inne. Seit 1998 leitet er den baden-württembergischen Landesapothekerverband. "Mit Becker bleibt ein Mann an der Spitze der deutschen Apothekerverbände, der bereits über viele Jahre hinweg sein berufspolitisches Engagement unter Beweis gestellt hat", betonte der Landesverband laut Pressemitteilung.

Als wichtigste Aufgaben für seine kommende Amtszeit nannte Becker unter anderem, das System des einheitlichen Abgabepreises für verschreibungspflichtige Arzneimittel aufrechtzuerhalten. Der Europäische Gerichtshof hatte jüngst entschieden, dass die deutsche Preisbindung EU-Recht verletzt. Der DAV vertritt die wirtschaftlichen und politischen Interessen von Apothekern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Devisen: Euro gibt Teil der starken Gewinne nach Frankreich-Wahl wieder ab. Am Morgen kostete ein Euro 1,0856 US-Dollar. Nach Veröffentlichung der Hochrechnung im ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen war der Kurs der Gemeinschaftswährung zeitweise bis auf 1,0937 Dollar gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit November. FRANKFURT - Der Kurs des Euro hat am Montag wieder etwas von den starken Gewinnen nach dem Wahlausgang in Frankreich abgegeben. (Boerse, 24.04.2017 - 07:03) weiterlesen...

RWE-Tochter Innogy entscheidet über Zahltag für die Mutter. Da mehr als drei Viertel der Innogy-Papiere weiter in RWE-Hand sind, bedeutet das einen Zahltag mit gut 680 Millionen Euro Ausschüttung für die Mutter RWE. ESSEN - Die Aktionäre der RWE -Tochter Innogy entscheiden am Montag (10.00 Uhr) bei ihrer ersten eigenen Hauptversammlung über eine großzügige Dividende: 1,60 Euro pro Aktie und damit rund 80 Prozent des bereinigten Innogy-Ergebnisses sollen an die Aktionäre ausgeschüttet werden. (Boerse, 24.04.2017 - 06:33) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 24. April 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, TAGESVORSCHAU: Termine am 24. April 2017 (Boerse, 24.04.2017 - 06:01) weiterlesen...

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 28. April 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Freitag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 28. April 2017 (Boerse, 24.04.2017 - 06:01) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Erleichterung nach Fankreich-Wahl - Dax auf Kurs zu Rekordhoch?. Der Einzug des Euro-Unterstützers Emmanuel Macron in die Stichwahl hat das Albtraum-Szenario einer möglichen Entscheidung zwischen den beiden Euro-Gegner Le Pen und dem Jean-Luc Mélenchon verhindert. Macron werden nach dem Sieg in der ersten Runde der gute Chancen bei der entscheidenden Wahl in zwei Wochen eingeräumt. An der Börse wird daher ein freundlicher Start in die Woche erwartet. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt dürfte es nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl erst einmal nach oben gehen. (Boerse, 24.04.2017 - 05:50) weiterlesen...

Baden-Württemberg: Erste Tarif-Verhandlungsrunde im Groß- und Außenhandel. Vor der ersten Verhandlungsrunde am Montag (10.30 Uhr) hat die Gewerkschaft für die rund 120 000 Beschäftigten in der Branche ein Plus von 5,6 Prozent bei Löhnen und Gehältern gefordert. Die Vergütungen der Auszubildenden sollen monatlich um 80 Euro steigen. Verdi fordert eine Laufzeit von zwölf Monaten. KORNTAL - Die Gewerkschaft Verdi macht sich für ein kräftiges Lohnplus für die Beschäftigten im Groß- und Außenhandel stark. (Wirtschaft, 24.04.2017 - 05:47) weiterlesen...