ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

BERLIN - Keine Erstausstrahlung, aber trotzdem auf Rang eins: Der ZDF-Thriller "Verhängnisvolle Nähe" mit Anja Kling als Polizistin, die ihren eigenen Mann (Thomas Sarbacher) als Serientäter verdächtigt, interessierte am Montagabend ab 20.15 Uhr 4,88 Millionen Zuschauer.

13.06.2017 - 11:50:25

ZDF-Thriller auch als Wiederholung auf Platz eins. Der Marktanteil betrug 17,5 Prozent.

Günther Jauchs zweite Staffel der RTL-Ratereihe "500 - Die Quiz-Arena" startete zeitgleich mit 3,60 Millionen Zuschauern (13,1 Prozent). Das wöchentliche Magazin "Extra" mit Birgit Schrowange verzeichnete im Anschluss um 22.15 Uhr 2,22 Millionen Zuschauer (11,2 Prozent).

Eckart von Hirschhausens neue ARD-Reihe "Check-Up" startete zeitgleich mit 3,31 Millionen Zuschauern (12,2 Prozent). Im ersten Teil ging es um das Thema "Wie gutes Altern gelingt". Die anderen beiden Folgen sind an den kommenden Montagen geplant. Die "Tagesschau" hatte allein im Ersten zuvor um 20 Uhr 4,53 Millionen Zuschauer (18,3 Prozent).

Sat.1 brachte es mit einer Doppelfolge der Krimiserie "Lethal Weapon" auf 1,80 Millionen (6,6 Prozent) sowie 1,90 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent). ZDFneo platzierte ab 20.15 Uhr zwei Wiederholungen der Krimireihe "Inspector Barnaby", die es auf 1,42 Millionen (5,1 Prozent) sowie 1,54 Millionen Zuschauer (6,9 Prozent) brachten.

ProSieben kam mit den ersten beiden Episoden der Dauerserie "The Big Bang Theory" auf 1,15 Millionen (4,32 Prozent) sowie 1,44 Millionen Zuschauer (5,2 Prozent). Vox hatte mit der Auswanderersoap "Goodbye Deutschland" 0,98 Millionen Zuschauer (3,6 Prozent), RTL II mit der zweiteiligen Doku "Reeperbahn privat" 0,88 Millionen (3,2 Prozent) sowie 1,06 Millionen (5,0 Prozent) und Kabel eins mit dem Actionfilm "Matrix" mit Keanu Reeves 0,89 Millionen (3,4 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent auf Platz eins. Es folgt das Erste mit 11,4 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,6 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,8 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (4,6 Prozent), Kabel eins (3,5 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,7 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

@ dpa.de