Transport, Verkehr

BERLIN - Fernbusse werden für immer mehr Menschen in Deutschland zur Reisealternative.

19.04.2017 - 05:41:25

Fernbusse mit Fahrgastrekord zu Ostern. An den Osterfeiertagen fuhren so viele Gäste beim Marktführer Flixbus mit wie noch nie in der Unternehmensgeschichte. Im Vergleich zu Ostern 2016 habe es im deutschsprachigen Raum ein Plus von zehn Prozent gegeben, teilte das Unternehmen mit. Der bisherige Rekord aus der Weihnachtszeit 2016 sei klar übertroffen worden. Allein an Gründonnerstag zählte das Unternehmen 70 Prozent mehr Fahrgäste als in der Woche zuvor.

Zu den beliebtesten Reisezielen zählten Berlin, München, Hamburg, Frankfurt am Main und Dresden. Zum gerade beginnenden Sommerfahrplan weitet Flixbus sein Streckennetz aus. Zunehmend werden auch kleinere Städte angefahren.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Wieder Zugausfall auf der Strecke Berlin-München. Der ICE, der um 7.38 Uhr im Berliner Hauptbahnhof starten sollte, fährt nicht. Grund sei eine technische Störung am Zug, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn. Der ICE habe schon aus Hamburg nicht losfahren können. Die gleiche Verbindung war bereits am Montag ausgefallen, weil der Zug als Folge einer Verspätung am Vortag nicht abfahrbereit am Bahnhof gestanden war. Auf der neuen Verbindung von Berlin nach München brauchen die Züge fahrplanmäßig nun vier bis viereinhalb Stunden statt bisher sechs. Auf der Strecke fahren seit Sonntag regulär Züge. BERLIN - Auf der Schnellfahrstrecke der Bahn zwischen Berlin und München ist am Dienstagmorgen erneut ein Zug ausgefallen. (Boerse, 12.12.2017 - 07:06) weiterlesen...

Fraport AG / Fraport-Verkehrszahlen im November 2017: Positive .... Fraport-Verkehrszahlen im November 2017: Positive Entwicklung hält an Fraport AG / Fraport-Verkehrszahlen im November 2017: Positive ... (Boerse, 12.12.2017 - 07:04) weiterlesen...

Berlin und Brandenburg beraten bei Spitzentreffen über BER-Start. Nach einer Serie geplatzter Eröffnungstermine will Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup an diesem Freitag bekannt geben, wann der pannengeplagte drittgrößte deutsche Flughafen ans Netz gehen kann. POTSDAM/BERLIN - Die Regierungschefs von Berlin und Brandenburg, Michael Müller (SPD) und Dietmar Woidke (SPD), beraten heute Nachmittag über den Zeitplan für den Hauptstadtflughafen BER. (Boerse, 12.12.2017 - 06:33) weiterlesen...

Giesecke+Devrient tritt deutscher Identitätsplattform Verimi bei. Als zehntes Mitglied trat der Gruppe die Firma Giesecke+Devrient bei, die unter anderem stark im Geschäft mit Sicherheitschips für Bankkarten oder SIM-Modulen in Handys ist. BERLIN - Die Identitätsplattform Verimi großer deutscher Konzerne bekommt einen Neuzugang mit Erfahrung bei Sicherheitstechnologie. (Boerse, 11.12.2017 - 18:55) weiterlesen...

Weiter viele Züge verspätet - Konkurrenz der Bahn holt auf. Am schlechtesten war die Qualität demnach im nationalen Güterverkehr, wo fast jeder dritte Zug (31 Prozent) zu spät im Bahnhof einlief. BONN - Fahrgäste der Bahn und ihrer Konkurrenzunternehmen müssen weiter oft länger auf ihre Züge warten: Im Bahn-Fernverkehr kamen 2016 etwa ein Viertel aller Züge zu spät, im Nahverkehr unverändert gut vier Prozent, wie die Bundesnetzagentur als Regulierungsbehörde am Montag mitteilte. (Boerse, 11.12.2017 - 15:36) weiterlesen...

Wieder Zugausfall auf neuer Strecke Berlin-München. Der ICE, der um 7.38 Uhr in Berlin starten sollte, stand als Folge einer Verspätung am Vortag nicht abfahrbereit am Bahnhof, wie eine Bahnsprecherin sagte. Im Verlauf des Tages habe es dann keine längeren Verspätungen mehr gegeben. Aus dem gesamten Netz seien im Tagesverlauf keine größeren Störungen gemeldet worden. Am Morgen war ein Eurocity von Hamburg nach Prag ausgefallen. Der Fahrgastverband Pro Bahn kritisierte, Reisende würden über Störungen schlecht informiert. "Was heute abgeliefert wird, ist absolut unbefriedigend", sagte Verbandssprecher Karl-Peter Naumann im Bayerischen Rundfunk. BERLIN - Auf der Schnellfahrstrecke der Bahn zwischen Berlin und München ist am Montag wieder ein Zug ausgefallen. (Boerse, 11.12.2017 - 14:46) weiterlesen...