Transport, Verkehr

BERLIN - Die Deutsche Bahn hat am Donnerstagnachmittag wegen des nahenden Sturms "Xavier" vorerst auch die Fernverkehrsstrecken Berlin-Hannover und Berlin-Hamburg eingestellt.

05.10.2017 - 15:06:24

Bahn stellt wegen Sturms auch Zugverkehr nach Berlin ein. Das teilte ein Bahnsprecher in Berlin mit. Man wolle damit vermeiden, dass Züge auf offener Strecke liegenbleiben.

Das Sturmtief hatte zuvor den Bahnverkehr in ganz Norddeutschland lahmgelegt. Die Bahn stellte den Zugverkehr in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen und auch den S-Bahnverkehr in Hamburg bis auf weiteres ein. Ursache waren auf die Gleise oder in die Oberleitungen gewehte Bäume.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Airline-Pleite: Käufer für österreichische Niki wird gesucht. Die Investorensuche könne noch einige Tage dauern, sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters Lucas Flöther am Freitag. Zu möglichen Angeboten äußerte er sich nicht. "Wir geben keine Details bekannt." Niki hatte Mitte der Woche Insolvenz angemeldet und den Flugbetrieb eingestellt, nachdem Lufthansa die Übernahme abgesagt hatte. BERLIN/WIEN - Nach der Pleite der Air-Berlin-Tochter Niki droht eine längere Suche nach einem Käufer in letzter Minute. (Boerse, 15.12.2017 - 16:18) weiterlesen...

Enders tritt 2019 ab, Brégier in Kürze. Der deutsche Konzernchef Tom Enders gibt seinen Job im Frühjahr 2019 ab. Der 58-Jährige strebe nach dem Ablauf seines Vertrags keine neue Amtszeit an, teilte Airbus am Freitag mit. Die Nummer zwei des Konzerns, der Franzose Fabrice Brégier, wird im Februar 2018 zurücktreten. "Für die 2020er-Jahre brauchen wir frische Kräfte", sagte Enders. Die Ankündigung folgt auf wochenlange Spekulationen über Enders Zukunft und Machtkämpfe bei Airbus. TOULOUSE - Der von Korruptionsermittlungen erschütterte Luftfahrtriese Airbus bereitet einen personellen Neuanfang vor. (Boerse, 15.12.2017 - 15:48) weiterlesen...

Ryanair geht auf Piloten-Gewerkschaften zu - Erster Streik abgesagt. Um Flugausfälle in der Weihnachtswoche zu vermeiden, zeigte sich der Billigflieger am Freitag bereit, die Gewerkschaften als legitime Interessensvertretungen der Piloten in den jeweiligen Ländern anzuerkennen. Daraufhin hat die italienische Pilotengewerkschaft Anpac einen für diesen Freitag über vier Stunden geplanten Streik abgesagt. DUBLIN/FRANKFURT/ROM - Angesichts europaweiter Streikdrohungen der Piloten ist die irische Fluggesellschaft Ryanair erstmals in ihrer Geschichte auf die Gewerkschaften zugegangen. (Boerse, 15.12.2017 - 15:38) weiterlesen...

Nach geplatztem Deal mit Lufthansa: Ryanair erwägt Kauf von Niki. Das bestätigte die irische Billig-Airline auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. Ryanair habe Kontakt mit den Insolvenzverwalter aufgenommen bezüglich eines "möglichen Kaufs der verbliebenen Niki-Vermögenswerte", hieß es in einer Mitteilung. Ein Sprecher des Insolvenzverwalters Lucas Flöther wollte dies unter Verweis auf den laufenden Investorenprozess nicht kommentieren. DUBLIN - Ryanair hat nach dem Rückzieher der Lufthansa Interesse an der insolventen österreichischen Fluggesellschaft Niki angemeldet. (Boerse, 15.12.2017 - 15:36) weiterlesen...

Merkel: Jedes Land wird wichtige Position bei Airbus haben. "Ich denke, dass dann Airbus natürlich seine Zukunftsentscheidungen fällen wird, da gibt es auch historische Regeln", sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Brüssel auf die Frage, welche Nationalität der nächste Airbus-Chef haben sollte. "Auf jeden Fall wird jedes Land an einer wichtigen Position vertreten sein. BRÜSSEL - Deutschland und Frankreich haben sich nach der Ankündigung von Personalveränderungen an der Airbus -Spitze zum traditionellen Gleichgewicht der Länder in der Führungsebene des Luftfahrtkonzerns bekannt. (Boerse, 15.12.2017 - 15:15) weiterlesen...

Käufer für österreichische Niki wird gesucht BERLIN/WIEN - Nach der Pleite der Air-Berlin-Tochter die Übernahme abgesagt hatte. (Boerse, 15.12.2017 - 15:12) weiterlesen...