RYANAIR HLDGS, IE00B1GKF381

BERLIN - Die Bundesregierung rechnet damit, dass die 150 Millionen Euro Übergangskredit für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin zurückgezahlt werden.

16.08.2017 - 14:35:27

Bund rechnet mit Rückzahlung des 150-Millionen-Kredits für Air Berlin. Die Zahlung durch die KfW werde derzeit vorbereitet, sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums. Das Geld ist durch eine Bundesbürgschaft abgesichert. Man gehe davon aus, dass die Verhandlungen zwischen Air Berlin und anderen Airlines etwa über Start- und Landerechte zügig abgeschlossen würden und das Darlehen zurückgezahlt werde.

Mit einem raschen Ende der Verhandlungen würden sich auch "Folgefragen erübrigen", etwa nach weiteren Krediten für Air Berlin. Mit dem Übergangskredit will der Bund nach eigenen Angaben den Flugbetrieb vorerst sicherstellen, um etwa Urlaubern die Heimreise zu gewährleisten. Es handele sich um einen Massekredit, der nach der Insolvenz gewährt worden und daher vorrangig zurückzuzahlen sei, sagte ein Sprecher des Finanzministeriums. "Wir gehen deshalb davon aus, dass wir das Geld zurückerhalten."

Den Vorwurf der irischen Billig-Airline Ryanair , der Insolvenzantrag sei inszeniert gewesen, wies die Sprecherin des Wirtschaftsministeriums zurück. Die Nachricht von Air Berlin habe die Bundesregierung am späten Freitagabend überrascht. In den kommenden Woche sollen Experten des Wirtschaftsministeriums deswegen Gespräche mit der EU-Kommission führen. "Wir hoffen, dass das sehr zügig abgeschlossen werden kann, gehen aber davon aus, dass es beihilfekonform ist."

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!