Rocket Internet, DE000A12UKK6

BERLIN - Der Start-up-Entwickler Rocket Internet peilt 2017 trotz Gegenwinds weiterhin schwarze Zahlen für mehrere Beteiligungen an.

18.01.2017 - 12:12:25

Rocket Internet will 2017 drei Beteiligungen in die Gewinnzone bringen. "An dem Ziel, dass im vierten Quartal drei Unternehmen die Profitabilität erreichen, halten wir fest", sagte Finanzchef Peter Kimpel dem Wirtschaftsmagazin "Capital" (Freitagsausgabe). Um welche Unternehmen es sich handelt, wollte Kimpel nicht sagen.

Im vergangenen Jahr hatten sowohl die Rocket Holding als auch die wichtigsten Beteiligungen hohe Verluste gemacht. Zugleich mussten die Werte mehrerer Unternehmen wie des Möbelhändlers Home 24, des Kochboxen-Lieferanten Hellofresh und der Modegruppe Global Fashion Group nach unten korrigiert werden. Im Dezember hatte Rocket Internet seine beiden Essenslieferanten Delivery Hero und Foodpanda zusammengelegt und einer Kapitalspritze von 85 Millionen Euro für Hellofresh durch den Anteilseigner Baillie-Gifford und einen neuen Investor zugestimmt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!