Deutschland, Branchen

BERLIN - Das Verwaltungsgericht Berlin hat einen Eilantrag der Gemeinde Neckarwestheim gegen den Transport von Atommüll auf dem Neckar abgelehnt.

20.06.2017 - 13:45:25

Gericht lehnt Eilantrag gegen Transport von Atommüll auf Neckar ab. Damit können 342 Brennelemente per Schiff vom stillgelegten Atomkraftwerk Obrigheim nun zum Zwischenlager Neckarwestheim gebracht werden.

@ dpa.de

Supertrader werden ohne Börsen-Ausbildung? So einfach geht es:

Wir schenken Ihnen heute die Teilnahme am Videokurs „Aktien im Fokus“ von Deutschlands Spitzen-Analysten Nummer 1: Dennis Gürtler! Normalerweise ksotet die Teilnahme am Videokurs ein Vermögen. Doch Sie haben jetzt ksotenlos die Chance, um mit „Aktien im Fokus“ zum Supertrader zu werden. Das erste Video behandelt das Thema …

Weitere Meldungen

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 3. Juli 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine bis Montag, WOCHENVORSCHAU: Termine bis 3. Juli 2017 (Boerse, 26.06.2017 - 17:32) weiterlesen...

TAGESVORSCHAU: Termine am 27. Juni 2017. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Dienstag, TAGESVORSCHAU: Termine am 27. Juni 2017 (Boerse, 26.06.2017 - 17:32) weiterlesen...

Börse Frankfurt-News: Kein Ende in Sicht. Doch es gibt auch viele Argumente für Aktien. FRANKFURT (DEUTSCHE-BOERSE AG) - Nach neuen Höchstständen warnen einige Analysten vor zu viel Euphorie, das Chartbild liefert ebenfalls Warnsignale. (Boerse, 26.06.2017 - 17:19) weiterlesen...

Ifo-Geschäftsklima setzt Höhenflug fort. Das vom Ifo-Institut erhobene Geschäftsklima erreichte den höchsten Stand seit der Deutschen Wiedervereinigung. Der wichtigste Frühindikator für die deutsche Wirtschaft stieg um 0,5 Punkte auf 115,1 Zähler, wie das Institut am Montag im München mitteilte. Damit wurde der Rekordwert vom Vormonat überboten. Bankvolkswirte hatten dagegen mit einem leichten Rückgang auf 114,5 Punkte gerechnet. MÜNCHEN - Die Stimmung in den deutschen Unternehmen hat ihren Höhenflug im Juni fortgesetzt. (Wirtschaft, 26.06.2017 - 17:07) weiterlesen...

Sachsen und Thüringen bangen um Solarbranche. "Wir haben hier gut ausgebildete Fachkräfte, leistungsstarke Forschung und Entwicklung und moderne Produktionsstätten. Das dürfen wir nicht aufs Spiel setzen", sagte Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig am Montag in Berlin. BERLIN - Sachsen und Thüringen loten angesichts der Solarworld -Insolvenz Möglichkeiten aus, die heimische Solarbranche zu stützen. (Boerse, 26.06.2017 - 17:05) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs nach schwachen US-Daten leicht gestiegen. Am späten Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1216 US-Dollar gehandelt. Im Mittagshandel war er noch bis auf 1,1172 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1187 (Freitag: 1,1173) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8939 (0,8950) Euro. FRANKFURT - Der Kurs des Euro ist am Montag leicht gestiegen. (Boerse, 26.06.2017 - 16:56) weiterlesen...