Zalando, DE000ZAL1111

BERLIN - Das aktuelle Geschehen rund um den Cyber-Angriff "WannaCry" hat auf das Online-Shoppingverhalten der Erwachsenen in Deutschland kaum Auswirkungen.

20.05.2017 - 10:31:24

VERMISCHTES: Umfrage: Cyber-Angriff lässt Online-Shopper in Deutschland kalt. Fast 80 Prozent sagten in einer repräsentativen YouGov-Umfrage, ihr Verhalten werde sich nicht ändern: 48 Prozent sagten dies mit dem Zusatz "Ich kaufe häufig online" und 31 Prozent mit der Erläuterung "Ich kaufe selten online".

10 Prozent gaben die Antwort "Ich kaufe häufig online, angesichts der Angriffe werde ich versuchen, das zu reduzieren". 3 Prozent kaufen demnach selten online und wollen es nun ganz vermeiden. 3 Prozent kaufen "grundsätzlich nicht online", 5 Prozent machten keine Angabe.

Die allgemeine Frage, ob sie sich im Internet "sicher fühlen", bejahten 59 Prozent der Erwachsenen. Dazu zählten auch 5 Prozent der Befragten, die sogar sagten, sie fühlten sich "sehr sicher"). Der Rest sagte, er fühle sich "eher unsicher" (31 Prozent) oder "sehr unsicher" (6 Prozent). Die übrigen machten keine Angabe oder sagten "Weiß nicht".

In den vergangenen Tagen gab es weltweit Cyber-Angriffe unter dem Namen "WannaCry". Opfer waren in rund 150 Ländern mindestens 200 000 Organisationen und Privatnutzer. Zehntausende Computer und die darauf enthaltenen Daten wurden von Erpressertrojanern infiziert und verschlüsselt. Betroffene sollen Lösegeld zahlen, um ihre Daten zu retten. Zu den Opfern zählten in Deutschland laut Berliner Staatsanwaltschaft unter anderem Hunderte Rechner der Deutschen Bahn.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

IPO: Otto Group stellt Börsengänge von Töchtern in Aussicht. "Für einige wachstumsstarke Konzerngesellschaften der Otto Group sind auch Börsengänge eine ernsthafte Option", sagte Unternehmenschef Alexander Birken der Wirtschaftswoche am Donnerstag. Birken setzt verstärkt auf externe Investoren, um das Wachstum einzelner Töchter zu finanzieren und beschleunigen zu können. "Aber wir suchen nicht nur Partner für bestehende Beteiligungen, sondern wollen uns auch selbst an Unternehmen beteiligen", sagte der Manager dem Blatt. DÜSSELDORF - Der Handelskonzern Otto denkt über Börsengänge von Töchtern nach. (Boerse, 19.10.2017 - 12:33) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Zalando verschreckt Anleger erneut mit Ergebnisentwicklung (Boerse, 18.10.2017 - 18:23) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Zalando verschreckt Anleger erneut mit den Erträgen (Boerse, 18.10.2017 - 10:01) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Zalando auf 'Buy' - Ziel 48 Euro. Die Eckdaten des Online-Modehändlers seien wie erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Mittwoch. FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Zalando nach vorläufigen Zahlen zum dritten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. (Boerse, 18.10.2017 - 09:37) weiterlesen...

Zalando wächst weiter rasant - Hohe Investitionen belasten Ergebnis. Dies ist für Experten eine Enttäuschung, die im Schnitt mit einem operativen Ergebnis von zehn Millionen Euro gerechnet hatten. Die Aktien standen vorbörslich bei Tradegate mit Abschlägen von 4,2 Prozent deutlich unter Druck. BERLIN - Der Onlinemodehändler Zalando notierte Konzern am Mittwoch in Berlin mit. (Boerse, 18.10.2017 - 09:23) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Zalando nach Zahlen auf 'Neutral' - Ziel 35 Euro. Das operative Ergebnis des dritten Quartals habe die Erwartungen verfehlt, schrieb Analystin Georgina Johanan in einer Studie vom Mittwoch. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Zalando nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. (Boerse, 18.10.2017 - 09:00) weiterlesen...