PHILIPS NV, NL0000009538

BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Deutschland im internationalen Vergleich mangelhafte Entwicklung bei der Digitalisierung in der Medizin attestiert.

09.07.2017 - 12:46:24

Merkel räumt Rückstände bei Digitalisierung in der Medizin ein. "Unser Ziel in der Gesundheitsforschung - und deshalb haben wir ja auch in der Hightech-Strategie da einen Schwerpunkt gesetzt - muss ja sein, auch Rückstände aufzuholen", sagte Merkel (CDU) in einem am Sonntag veröffentlichten Video-Beitrag auf der Website der Bundeskanzlerin.

Bei der Ausschreibung von Forschungsprojekten müsse man mit dem Forschungsministerium darüber sprechen, was Forscher behindert, Verfahren müssten beschleunigt werden. Auch sprach sich die Kanzlerin für die seit Jahren geplante Einführung einer elektronischen Gesundheitskarte aus.

In der Medizin umfasst Digitalisierung verschiedene Aspekte, etwa den Einsatz von Robotern bei Operationen. Beispielsweise sollen sich aber auch Krankenhäuser besser mit Experten austauschen können.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!