Transport, Verkehr

BARCELONA - Schlechte Nachrichten für Spanien-Besucher: Mitten in der Urlaubszeit will das Sicherheitspersonal am Flughafen von Barcelona ab Montag für unbefristete Zeit in den Streik treten.

11.08.2017 - 18:19:25

Streik am Barcelona-Airport: Polizei übernimmt Kontrollen. Mit der Überwachung und den Kontrollen werde man deshalb auch die paramilitärische Polizeieinheit Guardia Civil (Zivilgarde) beauftragen, teilte die spanische Regierung am Freitag nach den Beratungen eines "Krisenkomitees" mit.

Man werde eine "bedeutende Anzahl" von Polizisten einsetzen, erklärte Verkehrsminister Íñigo de la Serna vor Journalisten in Barcelona. Man wolle das private Sicherheitspersonal nicht ersetzen, sondern unterstützen, "um die Sicherheit der spanischen Reisenden und aller Touristen zu garantieren", sagte er.

Schon seit einigen Tagen war es am Airport El Prat wegen mehrerer mehrstündiger Teilstreiks des Sicherheitspersonals zu langen Wartezeiten gekommen. Auch am Freitag hätten die Reisenden an den Sicherheitskontrollen mehr als eine Stunde in Schlangen gestanden, berichtete die Zeitung "La Vanguardia". Es habe Chaos gegeben.

Die Streikenden fordern vom privaten Sicherheistunternehmen Eulen unter anderem eine Aufstockung des Personals und bessere Arbeitsbedingungen. Verhandlungen, an denen auch Vertreter der Regierung als Vermittler teilgenommen hatten, waren am späten Donnerstagabend ergebnislos beendet worden.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main wegen Wintereinbruchs gesperrt. Die Fernverkehrszüge werden umgeleitet, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am späten Abend. Die Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Köln und Frankfurt am Main soll Montagmorgen wieder frei sein. Man habe sich für die Sperrung entschieden, um mögliche witterungsbedingte Schäden zu beheben, damit die Züge am Montag wieder pünktlich rollen. Am Abend mussten Reisende mit rund 40 Minuten Verspätung rechnen, einige strandeten etwa am Kölner Hauptbahnhof. BERLIN - Wegen des Wintereinbruchs hat die Deutsche Bahn die Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main am Sonntag gesperrt. (Boerse, 11.12.2017 - 05:18) weiterlesen...

Heftiger Schneefall: Flughafen Düsseldorf vorübergehend geschlossen. Nach Angaben eines Sprechers wurden am Sonntagmittag um kurz nach 12 Uhr erste Flüge gestrichen. Wie lange die Sperrung andauert, konnte der Flughafen noch nicht sagen. Womöglich könne der Betrieb am Nachmittag wieder aufgenommen werden. DÜSSELDORF - Nach heftigen Schneefällen in Nordrhein-Westfalen hat der Flughafen Düsseldorf den Flugbetrieb zwischenzeitlich eingestellt. (Boerse, 10.12.2017 - 16:33) weiterlesen...

Winterwetter wirbelt Flugplan in Frankfurt durcheinander. Bis zum frühen Nachmittag (15.00 Uhr) seien wegen des erneuten Wintereinbruchs 267 Flüge gestrichen worden. Hunderte Verbindungen hatten Verspätung. Zwischenzeitlich stand an Deutschlands größtem Luftfahrt-Drehkreuz nur eine Piste für startende und landende Jets zur Verfügung. Eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport bezeichnete die Situation als "dramatisch". Selbst auf den geräumten und gestreuten Bahnen seien wegen des anhaltenden Schneefalls nicht die vorgeschriebenen Bremswerte erreicht worden. FRANKFURT - Eis und Schnee haben am Frankfurter Flughafen massive Behinderungen verursacht. (Boerse, 10.12.2017 - 16:14) weiterlesen...

Minister Schröter warnt DHL-Erpresser - Bombenalarm in Bremen. "In dem Wissen, dass wir ihn kriegen werden, sollte er aufhören, bevor es Verletzte gibt", sagte Schröter der Zeitung "Welt am Sonntag". Die Polizei werte mehrere Spuren aus. "Wir sind optimistischer geworden", sagte der Minister. Er gehe davon aus, dass der Fall bald aufgeklärt werden könne. POTSDAM - Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hat an den DHL-Erpresser appelliert, seine kriminellen Aktionen sofort zu stoppen. (Boerse, 10.12.2017 - 14:02) weiterlesen...

Kein Schampus mehr: Flugreisende randaliert, Airbus muss landen. Dort erwartete die 44-jährige Schweizerin schon die Polizei. Sie zahlte quasi als Strafe 5000 Euro und wollte dann wieder ins Flugzeug steigen. Doch der Pilot weigerte sich, die Frau mitzunehmen. Nach Polizeiangaben vom Sonntag war das Flugzeug der Airline Swiss am Samstagabend von Moskau nach Zürich unterwegs. STUTTGART - Weil eine Passagierin keinen Champagner mehr bekam und aggressiv wurde, ist der Pilot eines Airbus A320 außerplanmäßig in Stuttgart gelandet. (Boerse, 10.12.2017 - 13:51) weiterlesen...

ICE-Neubaustrecke Berlin-München zum Fahrplanwechsel gestartet. Jeder dritte Fernzug bundesweit musste angepasst werden. "Der erste reguläre ICE von Berlin über die neue Strecke ist eine Minute zu früh in München angekommen. Geplante Ankunft war 11.02 Uhr", sagte ein Bahnsprecher am Sonntag. BERLIN - Mit dem regulären Start der Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und München hat die Deutsche Bahn am Sonntag die größte Fahrplanumstellung der vergangenen Jahrzehnte verwirklicht. (Boerse, 10.12.2017 - 12:32) weiterlesen...