Stahl-, Eisenimporte

Bad Marienberg - Die Europäische Kommission hat heute (Montag) ihre vorläufigen Antidumpingmaßnahmen auf weitere Stahl- und Eisenerzeugnisse aus China ausgeweitet, so die EU-Kommission in einer aktuellen Pressemitteilung.

14.11.2016 - 16:33:45

EU belegt weitere Stahl- und Eisenimporte aus China mit vorläufigen Strafzöllen. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung: Die Strafzölle betreffen nahtlose Rohre aus Stahl und Eisen, die zumeist in der Baubranche, der Öl- und Gasindustrie eingesetzt werden.

@ aktiencheck.de