Uniper, DE000UNSE018

Atomexperte: Störfall in Krümmel 2007 hatte Parallelen zu Harrisburg

23.06.2017 - 05:19:24

Atomexperte: Störfall in Krümmel 2007 hatte Parallelen zu Harrisburg. HAMBURG - Vor zehn Jahren mussten innerhalb von zwei Stunden die Kernkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel an der Elbe wegen Pannen vom Netz. Die Schnellabschaltungen der beiden Kernkraftwerke am 28. Juni 2007 seien "einschneidende Ereignisse" der deutschen Kernenergiegeschichte gewesen, sagte der Greenpeace-Atomexperte Heinz Smital der Deutschen Presse-Agentur.

Smital warf dem Betreiber-Konzern Vattenfall vor, damals die Pannen verharmlost zu haben. Beim Störfall Krümmel sieht er Parallelen zum ersten schweren Kernschmelzunfall im US-amerikanischen Kernkraftwerk Three Mile Island bei Harrisburg von 1979.

Dagegen erklärte eine Vattenfall-Sprecherin, die Ereignisse in Krümmel und Brunsbüttel im Juni 2007 seien von ihrer sicherheitstechnischen Bedeutung her der niedrigsten Stufe zugeordnet worden. Die Schnellabschaltungen hätten gerade das Funktionieren der Sicherheitssysteme unter Beweis gestellt.

Nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima wurden 2011 beide Kraftwerke im Zuge einer Änderung des Atomgesetzes formell endgültig stillgelegt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Macquarie hebt Ziel für Uniper auf 25 Euro - 'Outperform'. Analyst Peter Crampton sieht bei den Uniper-Aktien nun eine gute Kaufgelegenheit, da ein mögliches Gebot der Finnen für die Eon-Kraftwerksbeteiligung die Aktie zum Preis von 22 Euro entsprechend nach unten absichere. Dass ein weiterer Bieter hinzukomme, sei nicht auszuschließen, schrieb er in einer Studie vom Freitag. LONDON - Die australische Investmentbank Macquarie hat das Kursziel für Uniper angesichts der Übernahmepläne von Fortum von 22 auf 25 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 22.09.2017 - 08:09) weiterlesen...

Fortum greift nach Eon-Abspaltung Uniper (Boerse, 20.09.2017 - 17:14) weiterlesen...

Finnen greifen nach Eon-Kraftwerksbeteiligung Uniper. Eon sei mit dem Konzern in fortgeschrittenen Gesprächen, bestätigte das Unternehmen am Mittwoch. Die Aktien aller beteiligten Parteien sprangen in die Höhe. ESSEN - Nach monatelangen Spekulationen gibt es nun Gewissheit: Der Energieversorger Eon prüft den Verkauf seiner Beteiligung am Kraftwerkskonzern Uniper an den finnischen Konkurrenten Fortum . (Boerse, 20.09.2017 - 14:20) weiterlesen...

WDH/Eon bestätigt Gespräche mit Fortum über Uniper-Anteilsverkauf (Wiederholung aus technischen Gründen) (Boerse, 20.09.2017 - 12:24) weiterlesen...

Eon bestätigt Gespräche mit Fortum über Uniper-Anteilsverkauf. Eon sei mit dem finnischen Konkurrenten in fortgeschrittenen Gesprächen, bestätigte das Unternehmen entsprechende Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg. ESSEN - Der Energiekonzern Eon prüft den Verkauf seiner Beteiligung an dem Kohle- und Gasunternehmen Uniper an die finnische Fortum . (Boerse, 20.09.2017 - 12:23) weiterlesen...

Kreise: Finnen wollen Eon-Beteiligung Uniper übernehmen. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtete, könnte Fortum noch in dieser Woche eine Offerte für Uniper öffentlich ankündigen. Die Vorlage einer solchen könne sich aber noch hinziehen. Aus steuerrechtlichen Gründen kann Eon seine Beteiligung erst im kommenden Jahr verkaufen. ESSEN - Der finnische Versorger Fortum treibt Kreisen zufolge seine Übernahmepläne für die Eon -Kraftwerksbeteiligung Uniper mit Hochdruck voran. (Boerse, 20.09.2017 - 11:14) weiterlesen...