Öl, Gas

NEW YORK / LONDON - Die Ölpreise haben am Freitag zugelegt.

14.07.2017 - 18:32:23

Ölpreise legen zu - Schwächerer Dollar stützt. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 48,89 US-Dollar. Das waren 46 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Lieferung stieg um 42 Cent auf 45,50 Dollar.

Gestützt wurden die Ölpreise etwas durch den gesunkenen Dollarkurs. Ein schwächerer Dollar macht Rohöl in anderen Währungsräumen günstiger. Rohöl wird in Dollar gehandelt. Enttäuschende US-Konjunkturdaten hatten den Dollar am Nachmittag belastet.

Zuletzt gab es unterschiedliche Signale zur Balance am Ölmarkt. Einerseits gibt ein starker Rückgang der US-Ölreserven Hinweise auf ein gesunkenes Angebot. Andererseits sieht die Internationale Energieagentur (IEA) nach wie vor keinen Ausgleich von Angebot und Nachfrage, nachdem sie sich zuvor noch zuversichtlicher zum Abbau des Überangebots geäußert hatte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Emirat Kuwait weist iranische Diplomaten aus. Kuwait habe den iranischen Botschafter zudem darüber informiert, dass Irans Kulturmission und andere Büros geschlossen werden müssten, meldete die staatliche kuwaitische Nachrichtenagentur Kuna am Donnerstag. Die Maßnahme stehe in Verbindung mit einer aufgedeckten Terrorzelle. KUWAIT-STADT - Der Iran muss auf Anordnung Kuwaits die Zahl seiner diplomatischen Vertreter in dem Emirat verkleinern. (Wirtschaft, 20.07.2017 - 15:57) weiterlesen...

Ölpreise halten Vortagesgewinne. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete gegen Mittag 49,71 US-Dollar. Das war ein Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Lieferung verharrte bei 47,12 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Donnerstag ihre starken Gewinne vom Vortag halten können und sich kaum verändert. (Boerse, 20.07.2017 - 12:35) weiterlesen...

Ölpreise kaum verändert nach starken Vortagesgewinnen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete zuletzt 49,66 US-Dollar. Das waren vier Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Lieferung fiel um zwei Cent auf 47,10 Dollar. SINGAPUR - Die Ölpreise haben am Donnerstag ihre starken Gewinne vom Vortag nahezu halten können und sich am Morgen kaum verändert. (Boerse, 20.07.2017 - 07:23) weiterlesen...

Ölpreise legen nach gesunkenen US-Lagerbeständen zu. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete am späten Nachmittag 49,50 US-Dollar. Das waren 66 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Lieferung stieg um 62 Cent auf 47,02 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Mittwoch gestützt durch gefallene US-Rohöllagerbeständen zugelegt. (Boerse, 19.07.2017 - 17:44) weiterlesen...

Ölpreise drehen ins Plus. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete gegen Mittag 49,15 US-Dollar. Das waren 31 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Lieferung stieg um 22 Cent auf 46,62 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch in die Gewinnzone gedreht und haben an die Vortagesgewinne angeknüpft. (Boerse, 19.07.2017 - 12:35) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: S&P Global hebt Total SA auf 'Strong Buy' - Ziel 50 Euro. Das niedrigere Kursziel spiegele die jüngste Schwäche der Energiepreise wider, schrieb Analyst Jia Man Neoh in einer Studie vom Mittwoch. Nach einem Kursverlust der Aktie von fast 12 Prozent seit Jahresbeginn sei das Papier bei einer Abwägung der Chancen und Risiken aber attraktiver geworden. LONDON - Das Analysehaus S&P Global hat Total SA von "Buy" auf "Strong Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 55 auf 50 Euro gesenkt. (Boerse, 19.07.2017 - 08:05) weiterlesen...