ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag moderat höher geschlossen.

16.02.2017 - 18:14:25

Aktien Wien Schluss: Aktien von OMV und Do&Co nach Zahlen stark. Der ATX stieg leicht um 3,44 Punkte oder 0,12 Prozent auf 2811,35 Einheiten. In einer leichteren europäischen Börsenlandschaft ging in Wien hingegen der Handelstag mit einem kleinen Plus zu Ende. Am Vortag war der ATX bereits erstmals seit mehr als fünfeinhalb Jahren über die Marke von 2800 Zähler gesprungen. Eine gebremste Stimmung an der Wall Street - nach dem jüngsten Rekordkurs der US-Börsen - lastete an den europäischen Leitbörsen auf der Stimmung.

Auf Unternehmensebene rückten am heimischen Markt die vorgelegten Geschäftszahlen OMV und Do&Co ins Rampenlicht. Die OMV-Aktie schloss mit einem deutlichen Zuwachs von 2,77 Prozent auf 34,47 Euro. Die Analysten von der Citigroup schrieben in einer ersten Einschätzung der Ergebnisse, dass ein starker Cashflow im 4. Quartal eine überraschend klare Dividendenerhöhung um 20 Prozent zum Vorjahr unterstütze. Das bereinigte Konzernergebnis lag im abgelaufenen Geschäftsquartal aber unter den Erwartungen.

Die Do&Co-Anteilsscheine verbuchten einen satten Zuwachs von 6,50 Prozent auf 66,69 Euro und kletterten damit an die Spitze der Kursliste. Das Cateringunternehmen hat in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016/17 den Umsatz um 3,7 Prozent auf 737,1 Millionen Euro gesteigert. Der operative Gewinn (EBIT) legte ebenfalls um 3,7 Prozent auf 47 Millionen Euro zu.

RHI erzielten ein Plus von 0,50 Prozent auf 24,13 Euro. Für die am Freitag anstehenden vorläufigen Jahreszahlen des Feuerfestkonzerns erwarten von der Nachrichtenagentur APA befragte Analysten eine moderate Steigerung beim operativen Ergebnis (vor Aufwendungen aus Derivaten aus Lieferverträgen sowie Wertminderungs- und Restrukturierungseffekten). Der Umsatz dürfte dagegen im Jahresvergleich etwas zurückgehen.

Negative Vorzeichen gab es bei den Schwergewichten Erste Group (minus 0,60 Prozent auf 29,77 Euro), Wienerberger (minus 0,43 Prozent auf 18,52 Euro), Immofinanz (minus 0,39 Prozent auf 1,77 Euro), Raiffeisen (minus 0,18 Prozent auf 22,31 Euro) und voestalpine (minus 0,16 Prozent auf 40,77 Euro) zu sehen. Andritz legten hingegen um 0,27 Prozent auf 51,36 Euro zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: ATX erstmals seit 2008 über 3300 Punkten. Der ATX stieg um 9,11 Punkte oder 0,28 Prozent auf 3305,97 Punkte. Zum ersten Mal seit September 2008 eroberte das heimische Barometer damit die Marke von 3300 Punkten wieder zurück. Erst im April dieses Jahres hatte der ATX die 3000er-Marke zum ersten Mal seit Februar 2011 wieder geknackt. Seit Jahresbeginn hat der Index bereits mehr als 25 Prozent zugelegt. WIEN - Die Wiener Börse hat sich am Freitag mit einem kleinen Plus ins Wochenende verabschiedet. (Boerse, 22.09.2017 - 18:45) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Leichte Gewinne nach US-Zinsentscheidung. Der ATX stieg um 7,72 Punkte oder 0,23 Prozent auf 3296,86 Einheiten. Der österreichische Leitindex verzeichnete somit im Einklang mit dem Börsenumfeld im Euroraum leichte Gewinne. Im Mittelpunkt standen an den Aktienmärkten vor allem die Entscheidungen der US-Notenbank Fed vom Vorabend: Diese hatte angekündigt, dass ihr bereits länger angekündigter Bilanzabbau im Oktober beginnen soll. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag etwas höher geschlossen. (Boerse, 21.09.2017 - 19:00) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Zurückhaltung vor US-Zinsentscheidung. Der ATX fiel um 1,32 Punkte oder 0,04 Prozent auf 3289,14 Einheiten. Die europäischen Leitbörsen kamen ebenfalls kaum von der Stelle und auch in New York blieben größere Kursbewegungen aus. Die Zurückhaltung an den Aktienmärkten erklärten Marktbeobachter mit der Zinssitzung der US-Notenbank Federal Reserve (Fed), deren Ergebnisse am Abend bekanntgegeben werden. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch knapp im Minus geschlossen. (Boerse, 20.09.2017 - 18:53) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX schließt kaum bewegt. Der ATX fiel um moderate 1,4 Punkte oder 0,04 Prozent auf 3290,46 Punkte. Mit Spannung wurde weiter auf die am Mittwoch anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed gewartet. Offen ist vor allem noch die Frage, ob es im Dezember zu einer weiteren Leitzinserhöhung kommt. Als fast sicher gilt hingegen, dass die Fed mit dem Abbau ihrer in der Finanzkrise stark vergrößerten Bilanzsumme beginnen wird. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Dienstag kaum verändert beendet. (Boerse, 19.09.2017 - 17:56) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Freundlicher Wochenbeginn - ATX plus 0,76 Prozent. Der ATX stieg 24,87 Punkte oder 0,76 Prozent auf 3291,86 Einheiten. Der ATX startete im Einklang mit dem europäischen Umfeld mit Zugewinnen in die neue Handelswoche. Unterstützung kam vor allem von guten Asien-Vorgaben und einer erneut freundlichen Wall Street. Etwas belastend wirkten hingegen die sinkenden Rohölnotierungen sowie der leicht anziehende Euro. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit Kursgewinnen geschlossen. (Boerse, 18.09.2017 - 18:09) weiterlesen...